Heim

Plaffeien

Plaffeien
Basisdaten
Kanton: Freiburg
Bezirk: Sense
BFS-Nr.: 2299Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Gemeinde
PLZ: 1716
UN/LOCODE: CH PFN
Koordinaten: (588301 / 176731)Koordinaten: 46° 44′ 30″ N, 7° 17′ 8″ O; CH1903: (588301 / 176731)
Höhe: 856 m ü. M.
Fläche: 59.37 km²
Einwohner: 1914

(31. Dezember 2006)

Website: www.plaffeien.ch
Karte

Plaffeien (frz. Planfayon) ist eine politische Gemeinde im Sensebezirk des Kantons Freiburg in der Schweiz. Genauer gesagt liegt Plaffeien im Senseoberland.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die flächenmässig drittgrösste Gemeinde im Kanton Freiburg befindet sich im Osten des Kantons und grenzt an den Kanton Bern. Das Dorf Plaffeien liegt auf einer kleinen Hochebene umgeben von bewaldeten Hügeln. Der Dorfkern wird durch den Tütschbach in zwei Teile getrennt, wobei der westliche Teil politisch zur Gemeinde Oberschrot gehört. Das Gemeindegebiet reicht vom Dorf über verschiedene Hügel bis zum Schwarzsee und den ersten Zweitausender-Bergen der Freiburger Voralpen, zum Beispiel die Kaiseregg.

Geschichte

Der Name stammt vom lateinischen planum faegum, was soviel wie ebener Buchenwald heisst. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1148. Von 1486 bis zum Einmarsch der Franzosen in die Schweiz im Jahr 1798 war Plaffeien eine Vogtei von Freiburg. Am 31. Mai 1906 wurde fast das gesamte Dorf durch einen Brand zerstört.

Sehenswürdigkeiten

Die nach dem Dorfbrand neu erbaute katholische Pfarrkirche wurde 1910 geweiht. Sie ist die grösste neuromanische Kirche des Kantons Freiburg. Die reichhaligen Malereien wurden durch Oswald Pilloud (1873-1946) und Otto Haberer-Sinner (1866-1941) im Stil der Beuroner Kunstschule geschaffen.

Literatur

Dorf Plaffeien