Heim

Diskussion:Aserbaidschanische Sprache

Einer hat irgendwo in der Diskussion geschrieben dass, die Aseri sich in den Iranisch-Russischen Kriege mit den Russen gegen die iranischen Perser verbundet haben. und als dank dafür überließen die Zaren den azerbaidschanern die Kontrolle über die eroberten iranischen Provinzen Arran und Schiravan (jetztiges Territorium Republik Aserbaidschans). ich bin selber halb aserbaidschaner halb Perser. Ich denke es wäre höchst unwahrscheinlich, dass in damaliger Zeit die muslimischen Aserbaidschaner sich mit den Christlischen Russen gegen die ebenfalls muslimischen Iraner verbundet haben. Zudem kommt auch noch, dass damals im iran eine türkstämmige Dynastie herrschte. leider wird hier auch oft die geschichte manipuliert und propaganda betrieben.

Noch etwas: Die Bezeichnungen "IRAN"(bzw. Ariana,Arian,Eeran) und "Aserbaidschan"(bzw. Athurapatakan,azarabadegan) sind beide über 2500 Jahre alt! 1936 hat die damalige iranische Regierung nur das ausland gebeten nicht mehr die Fremdbezeichnung "Persien" zu verwenden. So als wenn die deutsche Regierung den anderen Staaten bitten würde anstatt "Germany" oder "alemania", die Bezeichnung "Deutschland" zu benutzen. die Namensänderung auf internationaler Ebene hatte nichts mit den Nazis zu tun!!!


"ə" kann im Aserbaischanischen auch mit "ä" wieder gegeben werden, da beide Formen erlaubt sind; "ə" ist jedoch vorherrschend, soll aber durch "ä" abgelöst werden!

Postmann Michael 17.Juli 2004; 02:33 (CEST)


Was heißt "ursprünglich eine iranische Sprache"? Ist Aserbaidschanisch jetzt eine iranische Sprache oder eine Turksprache?

Aserbaidschanisch war, ist und bleibt eine Turksprache. Postmann Michael 20:45, 17. Apr 2005 (CEST)

Aserbaidschaner waren und sind kein türkvolk, die turksprache, sprechen die seit wenigen hundert jahren, dafor gehörte Aserbaidschanisch sprache zu indogermanischen Sprachfamilie, genau wie deren abstammung. Alibaba23 01:16, 19. Jun 2006 (CEST)

gelöscht: Endziel der damaligen aserbaidschanischen Regierung war die Vereinigung des Landes mit der benachbarten Türkei.

Begründung: Nie wollte eine aserbaidschanische Regierung sich mit der Türkei vereinigen!


Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung: Iranisch-Aserbaidschan

Also mal soll Persisch-Aserbaidschan nationalistisch sein, dann soll Iranisch-Aserbaidschan rassistisch sein, was soll das nun werden!!! Die korrekte Bezeichnung ist und bleibt Iranisch-Aserbaidschan und nicht die Panturkistisch motivierte Bezeichnung Südaserbaidschan !!! --Christoffel 14:49, 29. Okt 2005 (CEST)

Die Bezeichnung Iran für den Staat ist neu. Du kannst doch nicht einfach die Jahrhunderte alte Bezeichnung als Aserbaidschan bzw. Südaserbaidschan verleugnen und sogar die Sprachbezeichnung in iranisch-aserbaidschanisch umändern. Das ist ua. auch falsch da es nunmal keine iranische Sprache ist und verwechselt werden kann. In der Linguistik heisst es ja auch Aserbaidschanisch (Nord- und Südaserbaidschanisch sowieso Westaserbaidschanisch)--Danyalov 16:20, 29. Okt 2005 (CEST)
Danyalov, du scheinst ja wirklich überall da zu sein, wo man panturkistische Propaganda vermutet. Und dann noch all diese Falschaussagen. Was sollen wir nur mit dir machen?! Um hier mal einiges klar zu stellen:
  • "Aserbaidschan" ist selbst ein iranisches, wohmöglich altpersisches Wort. Entweder es ist von Atropatekan, einem medischen Kriegsherren, oder von Azar, das persische Wort für "Feuer" (im Sinne von "Feuertempel" der Zoroastrier) abgeleitet. Der Name hat so nichts mit Türken zutun.
  • "Aserbaidschan" ist NUR und AUSCHLIEßLICH der Name der heutigen iranischen Provinz Aserbaidschan. Die Region, die heute dem Staat "Aserbaidschan" entspricht, hieß vor 150 Jahren noch "Arran". Die Azeri-Türken haben sich im 19. Jahrhundert mit Russen gegen die Perser verbündet. Nach dem Sieg der Russen haben die Azeris die Kontrolle über die Region "Arran" erhalten und zudem noch einige Gebiete in Armenien, weil diese den Persern geholfen hatten. Lies dir einfach die folgenden Artikel durch: Arran Province (New Republic of Azerbaijan) und Arran (Azerbaijan) aus der englischen Wikipedia.
  • Das Wort "Süd-Aserbaidschan" wurde von Pan-Turkistan eingeführt, die die Tatsache verleugnen, dass es ein "Nord-Aserbaidschan" gar nicht gibt und niemals gab. Damit erheben sie Anspruch sowohl auf Arran als auch auf Aserbaidschan.
  • Zudem hast du schon mehrfach den falschen Vorwurf eingebracht, "der Name Iran sei ja neu". Das ist vollkommener Unsinn! Das Land heißt jetzt schon seit mehr als 4000 Jahren so, auch wenn sich die Ausprache mehrfach verändert hat. Von den Staaten in der Region ist Iran heute der einzige, der noch den antiken Namen beibehalten hat. Das Wort "Iran" taucht so schon im Ferdousis Schahnama auf. Seit dem 10. Jahrhunderten bezeichneten sich alle unabhängigen Dynastieherrscher als "Könige Irans". Das kann man auch eindeutig auf Münz- und Geldprägungen der Safawiden und Kadscharen sehen! Hier --> http://www.vcoins.com/world/parscoins/store/listCategoriesAndProducts.asp?idCategory=99 Da steht ganz eindeutig: "Bank-e Shah-n-Shah-e IRAN". Zu schade, dass du kein Persisch lesen kannst. Dadurch bleiben dir so wichtige Informationen außer Reichweite :)
-Phoenix2 15:46, 30. Okt 2005 (CET)
Der Name Iran wurde nach Befehl von Nazis eingefügt. Es bedeutet auch Land der Arier, was die kranke Ideologie der Nazis wiederspiegelt.--Danyalov 16:05, 30. Okt 2005 (CET)
Egal was du hier propagandierst Phoenix2, deine politisch motivierte Meinung wirst du wieder einmal nicht durchsetzen können. Es gibt ein Gebiet Namens Aserbaidschan und es ist in der geographie üblich, dass man es in Ost/Wst/Nord und Süd unterteilt. Wenn du es als nationalistisch siehst, dann hast du irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe und muss dich mit der Wahrheit, dass ein bedeutender Anteil im Iran nicht persisch ist abfinden. Es bringt nichts und das hast du von vielen Wikipedianern zu spüren bekommen, deine eigenen Theorien aufzustellen und dann diese zu versuchen bei Wikiepedia einzustellen. Wikipedia ist eine Sammeldatenbank von menschlichem Wissen und nicht deine Ideologieverbreitungsmaschine. Wenn du Theorien hast, dann stelle sie in deine eigene Homepage, wenn du eine hast und ansonsten haben sie hier nichts verloren. Es hat keinen Sinn einen nicht vorhandenen Begriff wie iranisch-aserbaidschanisch oder iranisch-aserbaidschanische Sprache/Dialekt hier runterschmuggeln zu wollen. Denn diese Bezeichnung gibt es nicht auser bei persischen Nationalisten (sie sind in der Zahl gering, da im Iran die Islamisten zu sagen haben)! Auserdem kann es irreführend verstanden werden (und das willst du bestimmt damit erreichen), da die Aserbaidschanische Sprache definitiv keine iranische Sprache ist sondern eine turkische. Auserdem hat es keinen Sinn, die Bezeichnung hier zu diskuttieren, denn sie wurde schon im Artikel Südaserbaidschan diskuttiert. Auserdem wenn diese Bezeichnung Aserbaidschan aus dem iranischen kommt, warum hast du Angst davor, dass es verwendet wird? Du musst diese Phobie überwinden! In der Linguistik ist es üblich "Süd", "Nord", "Ost" und "West" sowie "Hoch", "Nieder", "Mittel"´(Mittelbairisch, Südtürkisch, Südbairisch, Westgermanisch, Südslawisch)...und da es eine Sprache Namens Aserbaidschanisch gibt, wird sie auch aufgrund der kleinen Unterschiede in Nordaserbaidschanisch, Südaserbaidschanisch und Westaserbaidschanisch unterteilt. Das ist so und wird es auch bleiben. Da kannste jeden Sprachforscher fragen, du wirst immer das gleiche hören. Deine Fuschaktionen fanden im Bereich Geschichte statt, aber im Linguistischen kommst du damit nicht durch.--Danyalov 16:20, 30. Okt 2005 (CET)
Der Artikel wurde wegen des Edit-Wars von mir nun auf der aktuellen Version gesperrt. Argumente bzw. Belege für die eine oder andere Version bitte hier auf der Diskussionsseite austauschen. Sonstige Änderungswünsche bitte in einen separaten Abschnitt schreiben, damit ein Administrator sie umsetzen kann. --rdb? 16:53, 29. Okt 2005 (CEST)

[Beitrag von Christoffel entfernt]. Ich hab jetzt grad keine Zeit, nachher schau ich mal, was ich hier vermitteln kann. --rdb? 16:52, 30. Okt 2005 (CET)

Danke. Diese Leute kosten viel Zeit und Energie. Ich hoffe wir können bei den Recherschen den Artikel etwas weiter ausbauen oder unübersichtliche Quellen verkürzen. Man muss die ganze Sache ja auch aus dem positiven Aspekt sehen.--Danyalov 16:59, 30. Okt 2005 (CET)

Vermittlungsversuch

Falls ihr alle damit einverstanden seid, würde ich versuchen, das Alles hier mal zu einem Konsens bzw. einer Lösung zu bringen. Dazu benötige ich allerdings eure konstruktive Mitarbeit...

Erstmal versuche ich, darzustellen, wie ich eure Positionen verstehe:

Ist das so richtig? --rdb? 21:25, 30. Okt 2005 (CET)

Ja, das ist so richtig. Leider ist Danyalov als Pan-Turkist bekannt, und dass er "ideologisch geblendet" ist, ist auch vielen bekannt. Vielleicht können folgende Seiten etwas mehr Licht in die Sache bringen. Hier sind einige Quellen dazu:
Ich bin mal gespannt, wie Danyalov diese Quellen widerlegen möchte. -Phoenix2 22:06, 30. Okt 2005 (CET)
Ihr habt nix in der Hand und macht mir natürlich Vorwürfe, was ich sei. Du und deine Sockenpuppe bist doch nationalistisch motiviert. Zeig mir eine Seite, die die Sprache der Aserbaidschaner im Iran als iranisch-aserbaidschanisch bezeichnet. Das ist pure nationalistische/islamistische Perserpropaganda, die versucht das aserbaidschanische als iranisch dazustellen. Das ist linguistisch und auch grammatisch falsch, da iranisch auch als iranische Sprache verstanden werden kann und nicht im Zusammenhang mit einer Turksprache stehen darf. Deine Links sind nutzlos, da sie nur auf die Geogrphie hinweißen und nicht auf die Sprache. Du bist mir schon oft durch kontraproduktive Änderungen aufgefallen, wie z.B durch deine Vandalismus-Delikte bei dem Artikel Arran, wo du wiedermal verwarnt wurdest. Hier siehst du schon einmal 2 Links, die die linguistische Bezeichnung Südaserbaidschanisch verwenden.
Das ist Kindermisst und kostet viel zu Zeit und Energie. Also bringen wir die Sache hinter uns. Ich sehe, dass du keine Ahnung von den Sprachwissenschaften hast und nix wiederlegen kannst. Also....--Danyalov 06:22, 31. Okt 2005 (CET)
Danyalov, mich interessiert die aserbaidschanische Sprache nicht. Und meine Kritik bezieht sich nicht auf den Namen der Sprache (was ich jetzt schon mehrfach erwähnt habe). Irgendwie hast du seit längerem ein großes Problem damit, das, was du liest, auch richtig zu verstehen. Mir geht es NUR um den Namen der Region "Iranisch-Aserbaidschan". Sowohl in diesem Artikel als auch in anderen Artikeln, die diese Region erwähnen. "Süd-Aserbaidschan" ist KEINE OFFIZIELLE Bezeichnung der Region, sondern wird NUR von Pan-Turkisten verwendet. Die Region heißt offiziell "Aserbaidschan", und um diese vom Staat Aserbaidschan zu unterscheiden, setzt man ein "Iranisch" davor. Ich versteh' deine ganze Problematik nicht, außer dass du "Geographie" mit "Sprache" verwechselst und die üblichen pan-turkistischen "blah-blahs" hier immer und immer wieder erwähnst. Es geht um den Namen der REGION "Aserbaidschan" im heutigen Staat Iran, NICHT um die Sprache. Nenne die Sprache, wie du willst - Norddialekt, Süddialekt, oder was auch immer. -Phoenix2 14:31, 31. Okt 2005 (CET)
Wenn es dir nicht um die Sprache geht, bist du hier falsch. Wenn du lesen kannst, sind wir in der Diskussionsseite für die Aserbaidschanische Sprache.--Danyalov 14:55, 31. Okt 2005 (CET)

Auch wenn das - wie Danyalov schon gesagt hat - hier eigentlich nicht direkt dazugehört, meine Meinung zu Südaserbaidschan <--> Iranisch-Aserbaidschan:
Im Abschnitt "Geschichte und Shrift" bei Südaserbaidschanisch steht folgender Satz:

"Südaserbaidschan teilte bis 1828 die Geschichte der späteren Republik Aserbaidschan."

Vorausgesetzt, diese Aussage ist korrekt, habt ihr beide recht!. Vor dem Jahr 1828 ist die Region eindeutig als Südaserbaidschan zu nennen, danach (oder einem noch späteren, noch zu definierenden Zeitpunkt) meinetwegen Iranisch-Aserbaidschan. Soweit klar?
Das heißt, dass im Endeffekt sowohl S-AB als auch I-AB korrekte Bezeichnungen sind; der Gebrauch hängt nur vom Bezug ab, in manchen Fällen wird es auch nötig sein, beide Bezeichnungen parallel zu verwenden.
Welche Bezeichnungen z.B. in diesem Artikel zu verwenden sind, muss im Einzelfall entschieden werden, wenn ein Satz sich ausschließlich auf die Geschichte bezieht, ist S-AB auf jeden Fall angebracht, bei eindeutig auf die Gegenwart bezogenen Dingen I-AB.

Dann nochwas:

  1. Um die Diskussion ein wenig übersichtlicher zu gestalten, möchte ich darum bitten, alle weiteren Dinge, die mit diesem Thema zu tun haben, ausschließlich hier zu schreiben. Ansonsten verliert man viel zu leicht den Überblick und die Diskussion verliert sich irgendwo im Äther.
  1. Hier sollten nur fachliche Argumente ausgetauscht werden. Es gibt in dieser Dialektik ja diverse Reizworte wie z.B. "Panturkist" und Ähnliches (ich denke, ihr wisst, was ich meine). Wie wäre es, diese ganzen Reizworte einfach mal wegzulassen? Die stehen doch nur jeder Lösung im Wege, weil sich der jeweils andere wieder dadurch verletzt fühlt und natürlich dagegen halten muss. Daher würde ich gerne ab diesem Edit hier kein einziges dieser Worte hier und anderswo lesen müssen. Ich bin sicher, ihr könnt darauf verzichten. Es ist zwar klar, dass, wenn ihr die Bezeichnungen trotzdem schreibt, es - zumindest bis auf Weiteres - keine Konsequenzen haben wird, da ich hier ausschließlich Mediator, der zwischen zwei Positionen vermittelt, und nicht etwa Richter, der zwischen gut und böse entscheidet (was mir gar nicht möglich ist) sein will/werde, aber ich hoffe, ihr könnt diese Aufforderung auch ohne Druck einhalten.

Gruß, rdb? 21:12, 31. Okt 2005 (CET)

Anderes

1.

Hallo rdb, das der Benutzer Danyalov hier ist um nur panturkistisch-propagandistische Änderungen an den Iran-Kurdestan Artikeln vorzunehmen wird ganz schnell deutlich wenn du dir mal seine Benutzerbeiträge (Werkzeugleiste) anschaust! --Christoffel 21:54, 30. Okt 2005 (CET)

Christoffel, halt dich zurück! Ich habe nicht nach der Motivation von Danyalov gefragt. Konstruktive Mitarbeit ist etwas anderes. --rdb? 22:01, 30. Okt 2005 (CET)
Sorry --Christoffel 22:14, 30. Okt 2005 (CET)
Schon ok, nur versuch bitte das nächste Mal, auf die Fragen von anderen zu antworten... --rdb? 22:24, 30. Okt 2005 (CET)

2.

Lieber Danyaov, In English Wikipedia und bei Artikel (Iranian oder Southern) Azerbaijan kann man eindeutig lesen: The neutrality of this article is disputed. Also diese Seite wird von keinem von uns als Quelle tolleriert. Darf ich dich auch daran erinnern dass wir bei der Diskussion-Seite von Iranichs-Aserbaidschan uns über di Bezeichnung dieser Region einig waren. Am Anfang der Diskussion hast du auch schon bereits bestätigt dass die richtige Bezeichnung Iranisch-Aserbaidschan ist !!!!!!!.

Bei Weblink ist bereits eine gute Quelle angegeben worden, dort lässt sich lesen:

In Iran the Azeri language has always been written with a version of the Arabic script and is know as Azeri Turk.

Bei dem Artikel Azerbaijani language in English-Wikipedia steht außerdem eindeutig:

The Azerbaijani speakers in Iran have always continued to use the Arabic alphabet, although the spelling and orthography is not yet standardized.

So wie man sieht in keiner diesen Quelle Steht über die Verwendung der Latain-Alphabet in iranisch- (oder süd-) Azerbaijan, sondern ganz im gegenteil. hast du vielleicht eine Quelle die eine ausaage über die Verwendung der ALtein-Alphabet in dieser Region macht. wenn nicht dann soll diese Asusage ersatzlos entfernt werden, denn diese beiden so wie man sieht das Gegenteil davon entsprechen und die anderen Quellen wahrscheinlich auch genauso. Gruß

Ps: keiner der Vrwürfe wie "Pan-Türkist" oder "nathionalist" oder (wenn auch) "pan-Iranist" sind in disesem Diskussion-Seite zu tolleriren. Egal von welcher Seite das kommt. Da wir alle wie erwachsene menschen diskutieren wollen könntenst du bitte -rdb als Admin eine Warnug zum ersten Benutzer der wieder mit solchen Ausdrucücken anfängt schicken. vielen Dank und Gruß Peymanpi 20:08, 31. Okt 2005 (CET)

So weit ich mitbekommen habe, wurde der Artikel gesperrt, weil der Benutzer Christoffel die Sprachbezeichnung in iranisch-aserbaidschanisch ohne jeglichen Beleg geändert hat! Ich finde über die Bezeichnungen der Regionen sollte man in der jeweiligen Diskussionsseite Diskuttieren. Ich würde es sehr schätzen, wenn nicht ich gleich nach einer Quelle/Beleg zu den Infos im Artikel (hier: Lateinalphabet) gefragt werde sondern der Autor selbst. Das kann man aus der Versionsgeschichte entnehmen und diesen Tip habe ich auch schonmal Christoffel in der Diskussion:Kara Kitai gegeben. Ich bin nicht der jenige, der die ganzen Artikel über die Turkvölker erstellt hat. Meine Artikel kann man meiner Benutzerseite entnehmen ;-)Gruß--Danyalov 20:22, 31. Okt 2005 (CET)

Ok. Gut ich habe angeschaut. Der Artikel Stammt aus "Postman Michael". Er Selbst hat auch die Meinunung (sihe seine Version) dass südaserbaidschanisch mit persisch-arabische Alphabet geschrieben wird. Die Informationne über Latein-Alphabet stammt (so wie ich sehe) von einem Unbekannten Benutzer. Da wir ihn nicht erereichen können, würde ich emppfehlen dass wir zusammen mit Postman-Michael die falsche Inforamtionen entfernen. Da vor allem der unbekannte Benutzer keine Quelle für seine Änderungen angegeben hat. ;-) meinst du das etwa nicht?? oder wir können auch wenn du willst, darauf warten bis du eine Quelle gefunden hast falls du behauptest dass in südaserbaidschanisch auch mit Lteinalphabet verwenden wird. schöne Grüsse Peymanpi 20:44, 31. Okt 2005 (CET)

In Südaserbaidschan wird das persisch-arabische Alphabet verwendet ohne Zweifel! Aber wie die Türken in Griechenland verwenden auch die Südaserbaidschaner auch das Lateinische. Zwar dürfen sie es nicht in der Schule oder in den Ämtern. Ich denke, dass geht auch aus dem Artikel hervor. In der iranischen oder aserbaidschanischen Botschaft zu mailen schadet nie. Willst du forschen oder soll ich es lieber tun?--Danyalov 20:58, 31. Okt 2005 (CET)
Wenn du willst kannst du selbst forschen. keine von diesen Botschaften sind jedoch zu vertrauen!!!!!!! Die Antwort der jeweilgen botschaft ist schon bereits klar. Es ist viel besser wenn wir uns auf die gültige und neutrale Quellen beschränken. hast du etwa nicht die Selbe Meinung??\ bis jetzt habe ich keine Quelle über die Benutzung der Latein-Alphabet in Iranisch-Aserbaidschan gefunden. hast du schon vielleicht eine Quelle, sonst sehe ich die Informationen über Latein-Alphabet wirklich überflüssig. Grüsse Peymanpi 21:23, 31. Okt 2005 (CET)
Peymanpi, wenn du das so siehst, dann gibt es keine wirklich neutralen Quellen: Alles, was du diesbezüglich finden wirst, wird in irgendeiner Weise "verfälscht" sein, und sei es nur durch Unwissenheit des Autors. Ich denke, dass es durchaus interessant sein könnte, bei einer Botschaft oder einer anderen Behörde nachzufragen - dann aber bitte sowohl bei der aserbaidschanischen als auch bei der iranischen. Wenn beide dasselbe sagen, dürfte davon auszugehen sein, dass sie wohl die Wahrheit sagen. Wenn es unterschiedliche Auskünfte gibt, müsste man sich eine dritte Auskunftsmöglichkeit suchen. --rdb? 21:27, 31. Okt 2005 (CET)
p.s.: Bitte Einrückungen benutzen!
Ok gut. Ich habe web-Link als neutrale Quelle betrachtet. wenn du auch so sagst, dann bin ich auf jeden fall damit einverstanden. Ich wünsche mir natürlich auch sehr dass die beiden die geleiche Antwort geben. Dann pProbieren wir natürlich wie du emppfohlen hast. ;-) Peymanpi 21:37, 31. Okt 2005 (CET)
Da kann ich mich nur anschließen. Am besten man schreibt die gleiche mail an die 2 Botschaften.--Danyalov 21:49, 31. Okt 2005 (CET)

Änderungswünsche

Geschichte und Schrift

Doch in neuerer Zeit gehen viele Südaserbaidschaner dazu über, das Lateinalphabet Nord-Aserbaidschans als Schriftsprache zu verwenden. das ist doch der größte Schwachsinn den ich je gelesen habe!!! Soll das bedeuten das die Menschen in Iranisch-Aserbaidschan statt das arabisch-persische Alphabet das Lateinalphabet verwenden. --Christoffel 17:15, 29. Okt 2005 (CEST)

Wie sollen sich denn bitteschön die Südaserbaidschaner mit den Nordaserbaidschanern, Türken oder Turkomanen verständigen??? Etwa in arabischer Schrift. Alle Turkstaaten haben das "neue türkische Alphabet" übernommen. Die Südaserbaidschaner schreiben nunmal mit dem Lateinalphabet, wenn sie nicht isoliert von der restlichen Welt sein wollen. Das ist bei den Irakischen Turkomanen genauso. Die Vertreter in Berlin sprechen Hochtürkisch und benutzen das türkische Lateinalphabet und wollen es auch im ganzen Irak für die Südtürken durchsetzen, auch wenn der Rest des Irak arabisch schreibt.--Danyalov 14:41, 30. Okt 2005 (CET)
Die Einteilung in Nord und Süd ist fachlich korreckt und findet überall Verwendung.laut ethnologue.com--Danyalov 16:34, 30. Okt 2005 (CET)
Sprecherzahlen 1 Bitte die Sprecherzahlen einfügen.--Danyalov 17:44, 30. Okt 2005 (CET)
Hier geht es nicht um die Sprache, Danyalov, sondern um die geographyische Bezeichnung. Das sind zwei völlig unterschiedliche Sachen! -Phoenix2 22:22, 30. Okt 2005 (CET)
Kannst du nicht gucken oder was? Hier in der Diskussion wird die Aserbaidschanische Sprache besprochen und nicht die Geographie! Das nennst du konstruktiv. Man man man.--Danyalov 06:38, 31. Okt 2005 (CET)
Da sieht man mal, dass ihr nur verwirrt seit. Sonst kommt ihr immer mit der englischen Wikipedia als Argument. Hier guckt doch jetzt mal in die englische Wikipedia, wo die Bezeichnung Südaserbaidschan und südaserbaidschanisch Verwendung findet und nebenbei Iranisch-Aserbaidschan in Klammern auch mal erwähnt wird, damit einige Nationalisten Ruhe geben. =) Das ist echt lustig euch immer zu entlarven. Natürlich wird ihr jetzt sagen, dass die englische Wikipedia von türkischen Nationalisten und Pantürkisten dominiert wird oder? *lol* Das ist echt Kinderkram.--Danyalov 06:44, 31. Okt 2005 (CET)

"Südaserbaidschan"

So geht das nicht, leute! Man kann nicht einfach irgendwelche Begriffe blind verwenden und sie mit irgendwelchen anderen Wörter, die wirklich gar nichts damit zutun haben, gleichsetzen.

Der Begriff "Südaserbaidschan" - bezogen auf die geographische Region - ist ein pan-turkistischer Begriff und hat hier in Wikipedia nichts zu suchen. Ich habe keine Probleme damit, wenn die Sprache der Azeri in "Nord- und Süddialekt" aufteilt, aber BITTE nicht den Begriff "Südaserbaidschan" für die Bevölkerung oder für die Region benutzen! Die Region, die Panturkisten gerne "Südaserbaidschan" nennen, heißt in Wirklichkeit NUR Aserbaidschan. Das, was sie "Nordaserbaidschan" nennen, wurde erst vor 150 Jahren in "Aserbaidschan" umgetauft. Einen "Nordaserbaidschan" gibt es nicht - und dem entsprechend gibt es auch keinen "Südaserbaidschan" und keine "Südaserbaidschaner".

Bitte haltet euch an korrekte Namesgebungen. Sprache ist NICHT gleich Geographie.

"Süddialekt des Aserbaidschanischen" ist OK, aber bitte nicht "Südaserbaidschaner" oder "Südaserbaidschan"!

-Phoenix2 16:46, 2. Nov 2005 (CET)

rdb?: fact ist bei vereinigte ANtionen diese Region auch "iranisch-Aserbaischan" heisst. könntest du bitte meine obige Argument lesen. bereits bei dem Artikel Iranisch-Aserbaidschan waren wir zusemmen mit Stefanan64 über diese Bezeichnung einig. Iranisch-Aserbaidschan ist nicht
natinalistisch mitiviert sondern, das bezeichnet der Anteil von dieser Region die zu diesem Land gehört. Fact ist dass iran ein
Viel-Völker-land ist, die Alle miteinander in Frieden leben. Ausserdem seit kanpp 1000 jahren haben die Aserbadschanische Dynastien wie safawiden, Afscharen und Kadscharen in Persien (Iran) regiert, die ihres Reich als Iran (oder Persien bei europären) bezeichnet haben. Diese Aussage stehen bereits in der Disskussio-Seiten von Iranisch-Aserbaidschan. Deshalb nach meiner Mainung ist besser dass wir die Diskussion dort Fotstzen. Danke und viele Grüße Peymanpi 12:18, 3. Nov 2005 (CET)

Ps: niemand bestreitet immerhin die anderen Bezeichnungen für diese Region, solange das wort Aserbaidschan existiert. Aber beide Namen sind im Artikel notwendig.

Natürlich ist es das. Warum regt ihr euch denn auf? Was soll denn bitteschön an Südaserbaidschan nationalistisch oder nationalistisch sein? Die Bezeichung Aserbaidschan stammt doch aus dem iranischen!!! Die Region Aserbaidschan geogrphisch in Süd, Ost, West und Nord einzuteilen ist legitim...."Vergl. Süddeutschland"--Danyalov 15:34, 3. Nov 2005 (CET)

Vielleicht empfinden das die Leute dort ja ähnlich diskriminierend, wie viele Deutsche aus den "Fünf neuen Ländern" den Begriff "Ostdeutsche" diskriminierend finden, da er eben leider oft diskriminierend und abwertend benutzt wird, auch wenn er ursprünglich eine rein geografische Bezeichnung war. Rein geografisch liegt auch Bayern in der Osthälfte Deutschlands, aber die Bayern würde niemand als Ostdeutsche bezeichnen. Selbst der Wetterbericht spricht von "In der Osthälfte Deutschlands, und in Bayern...", ist mir mal aufgefallen. --RokerHRO 21:07, 11. Nov 2005 (CET)

@ rdb

Um die Übersichtlichkeit zu wahren, schreibe ich die Antworten hier:

Ich habe absolut keine Probleme damit, die Dialekte des Aserbaidschanischen in "Nord" und "Süd" aufzuteilen. Aber den Begriff "Südaserbaidschan" hier als Regionsname einzuführen, wäre politisch inkorrekt und geschichtlich ohne Basis. Diese Begriff wird nur von Nationalisten und Panturkisten verwendet und ist offiziell nirgends anerkannt.

- Phoenix2 18:09, 7. Nov 2005 (CET)

Stimmt, aber man könnte schreiben, dass Ararat im ehemaligen Armenistan liegt, da die Osmanen ihnen dieses automone Gebiet gewährt haben.--Danyalov 18:58, 9 November 2005 (CET)

Verbesserung

Diese Infos bitte einbauen:

1.Schriftsprache in Aserbaidschan Die offizielle Literatursprache von Aseri hat sich erst seit dem 1895 sehr entwickelt. Bisher war die Literatursprache in den verschiedenen Mundarten von Aserbaidschan gesprochen und geschrieben. Zur schriftlichen Fixierung des Aserbaidschanischen wurden drei verschiedenen Alphabete verwendet: bis 1929- arabische Schrift 1929- lateinische Schrift 1939- kyrillische Schrift seit 1993- lateinische Schrift (32 Buchstaben) 2. Allegemeine Kennzeichen der aserbaidschanischen Sprache ist eine agglutinierende Form der Suffixbildung (Nachsilbenbildung) und die Vokalharmonie (d.h., dass nur Vokale derselben Klangfarbe in einem Wort auftreten können). Die Vokale der Suffixe werden so verändert, dass sie mit der Klangfarbe des Wurzelvokals übereinstimmen (z.B. göz-lär “Auge-n“, at-lar „Pferd-e“). Sie verfügt über eine große Vielfalt an Vokalen, aber eine nur dürftige Auswahl von Konsonanten.--Danyalov 18:50, 9 November 2005 (CET)

Ja das Stimmt, Sie stehen aber bereits im Artikel unter "nord-aserbaidschanische Sprache". Peymanpi 12:04, 10. Nov 2005 (CET)

Artikel verschieben

Ich schlage vor, den Artikel nach "Aserbaidschan-Türkisch" zu verschieben, um "Aserbaidschanische Sprache" für eine Begriffserklärung frei zu geben, denn "Aserbaidschanisch" ist eigentlich ein Dialekt der ausgestorbenen Sprache "Pahlavi" (siehe auch: Taten). Diese Einteilung wird auch in der Encyclopaedia Iranica gemacht ... -Phoenix2 01:38, 17. Jan 2006 (CET)

Wäre es nicht besser, die Sprache nach "Aseri-Türkisch" zu verschieben? Postmann Michael 22:20, 17. Jan 2006 (CET)
Nicht wirklich. "Aseri" (eigentlich "Asari") ist nur eine umgangsprachliche Abkürzung von "Âsarbaidschan" und bedeutet wörtlich übersetzt "feurig" (von pers. "Âsar" = "Feuer"). Von daher ist "Aseri" für eine Enzyklopädie recht unbrauchbar. "Aserbaidschanisches Türkisch" oder "Aserbaidschan-Türkisch" wären allerdings OK. -Phoenix2 22:30, 17. Jan 2006 (CET)
Da sich keiner mehr hierzu gemeldet hat, nehme ich mir das Recht, den Artikel nach Aserbaidschan-Türkisch zu verschieben ;) -Phoenix2 11:54, 22. Jan 2006 (CET)

Grund für das Verschieben des Artikels

Mit Verweis auf die autoritative "Encyclopaedia Iranica" (2002, S. 238 ff, siehe folgende PDF-Datei: [4] - auf der Seite einfach auf "Read" klicken) wird der Artikel über die Turksprache "Aserbaidschanisch" nach "Aserbaidschan-Türkisch" verschoben, um Platz für eine Begriffserklärung zu schaffen. Im jetzigen Artikel Aserbaidschanische Sprache wird der Leser je nach Wunsch entweder auf die Seite "Aserbaidschan-Türkisch" verlinkt oder auf den Artikel Mittelpersische Sprache, dessen Dialekt im mittelalterlichen Aserbaidschan in der Fachliteratur als "Aserbaidschanisch" bezeichnet wird und bis zum 13. Jht die Mehrheitssprache der Region war. -Phoenix2 23:15, 22. Jan 2006 (CET)


Turkmenisch ist eine unabhängige Sprache

1) Bitte nicht "Turkmenisch" mit aseri gleich setzen. Sonst sollte man natürlich die Bevölkerung von Turkmenistan auch dazu zählen. Siehe auch die verbreitung der Turkvölker. 2) CIA-Handbook ist die neutralste Darstellung. Diese Also soll also im artikel stehen. 3)Die Angaben von "Ernst Kausen" stammen aus Ethnologue. Der Sprachforscher hat das auch in seiner Seite angebeben. Siehe bitte wieder sein Homepage. Die Wiederholung dieser Angabe ist deshalb unnötig. 4)Außerdem gehen die Sprach-forscher in Coloumbia university (siehe Encyclopedia Iranica) von 13 Milionen Aseri's im Iran aus. Diese Angabe soll auch nicht hier erwähnt werden. Nur die Forschung von Ernst Kausen besagt nicht viel über die Behauptung der meisten Sprach-Forscher.

Ich bitte um nicht wiederholte Änderung. Das führt wieder zum neuen Eiditwar. Danke Peymanpi 14:14, 24. Jan 2006 (CET)

Ps:Ich bemerke nochmal die Angaben von Ernst Kausen stammen laut seiner Seite aus Ethnologue. Die Wiederholung dieser Assagen ist deshalb überflüssig. Peymanpi 14:14, 24. Jan 2006 (CET)

Natürlich ist turkmenisch eine eigene Sprache. Aber wenn du mal im Artikel Turkmenisch mal nachliest, dann fällt die sicher auf, dass die Turksprachen des Iran auch dort im Artikel unter Südaserbaidschanisch klassifiziert werden. Ich habe meine Tabelle wieder eingefügt, da sie übersichtlicher ist und habe die Angaben von Ethnologue entfernt entfernt. Wenn du Angaben der Columbia Universität hast, kannst du sie doch auch in die Tabelle einfügen. Die Zahlen sind meiner Ansicht nach auch erklärt.--Danyalova 16:43, 24. Jan 2006 (CET)

Schau mal auf die Landkarte der Türkvölker. Iran besteht aus mehreren Turkvölker, Insbesondere "Kashkai" und "afshar". Diese nennen sich iranische Turkmenen, jedoch werden sie wissenschaftlich (wegen der sprache) zu den Aseris gezählt. Ich spreche aber hier eindeutig von den Turkmenen die auch in Turkmenistan Stattsvolk darstellen. Siehe die angehängte Landkarten. Diese leben im nordosten vom Iran an der Grenze von Turkmenistan, und sie sind Sunniten ganz im gegenteil zu den Anderen.
Schau jetzt nochmal auf die Seite der Ethnologue, die ich angegeben habe: Kashkai's und Khorassan-Türken (Afsharen) sprechen Aseri-Dialekte aber Turkmenen werden dort eindeutig von ihnen getrennt. Denn dieses sunnitisches Volk ist das selbe, das Stattsvolk in Turkmenistan ist. In Ehnologue wird genau wie CIA etwa 2% Bevökerungsanteil im Iran angeben. Außerdem die Aseris die in Iranisch-Aserbaidschan leben sind nur 7-10% der iranischen Aseri's. die restlichen Aseris sind natürlich überall im iran verteilt. Peymanpi 18:43, 24. Jan 2006 (CET)

Ps:Meine Darstellung von den beiden Quellen finde ich am besten. Da sie alle Bevölkerung von beiden Ländern zusammenaddiert. Erstmals lasse ich jedoch deine Tbelle stehen. Peymanpi 18:43, 24. Jan 2006 (CET)

Ich habe die richtigen Türkmenen vergessen und dabei nur an die Sprecher des Turki`schen gedacht. Wir können auch die Tabelle vergrößern und aus das Nord- und Gesamtaserbaidschanische erweitern.--Danyalova 19:06, 25. Jan 2006 (CET)
Mein „Senf“ dazu: Die Turkvölker des Iran kann man seit Reza Chan ganz einfach in „Aseri-Türken“ und „Turkmenen“ unterscheiden - alle schiitischen Turkvölker fallen unter den Oberbegriff „Aseri-Türken“ und alle sunnitischen unter dem der „Turkmenen“. Daneben gibt es zahlreiche Kleinstämme, die sich religiös nicht eindeutig in diese Gruppen einteilen. So werden diese Stämme und Klans einfach geteilt und - nach den religiösen Bekenntnissen - sowohl den Aseri als auch den Turkmenen zugeschlagen. Postmann Michael 21:02, 24. Jan 2006 (CET)
Nachtrag: Zur amtlichen Einteilung von „Aseri-Türken“ und „Turkmenen“ siehe auch: Iran-Türken

Danyalov's pan-turkistische Kritik

Dass es eine Sprache "Aserbaidschanisch" (="Aseri") gab, die eine Mitteliranische Sprache war, ist in JEDEM seriösen Lexikon belegt. Zudem ist deine komische Quellenangabe keineswegs "gängig" - zumindest nicht in der deutschen Wikipedia. Die türkische Wikipedia ist ohnehin nicht ernst zu nehmen. Die in der deutschen Wikipedia gängige Quelle ist die Encyclopaedia Iranica - das autoritative Nachschlagewerk der Iranistik und Orientalistik. Das mag zwar ein türkischer Nationalist (der zudem in 90% aller Fälle keine Ahnung davon hat, wovon er spricht) nicht einsehen ... an der Korrektheit und Glaubwürdigkeit der Iranica wird das nichts ändern. Die "Iranica" sagt, dass "Aserbaidschanische Sprache" sowohl für die moderne Turksprache steht ALS AUCH für das mittelalterliche Pahlavi, der damaligen Mehrehitssprache der Region. Und daher habe ich eine Begriffsklärungsseite erstellt. Da können Pan-Turkisten und andere türkische Nationalisten meckern so viel sie wollen. -Phoenix2 01:47, 26. Jan 2006 (CET)

Phoenix2, würdest du netterweise deine persönlichen Angriffe (egal gegen wen) unterlassen. Derartige Äußerungen zählen hier nicht zum guten Umgangston. Danke und Gruß, Budissin - Disc 17:37, 26. Jan 2006 (CET)
Im Falle Danyalov sind das keine persönlichen Angriffe, sondern einfache Feststellungen über bekannte Meinungen dieser Person. Siehe auch: Wikipedia:Vermittlungsausschuss/Problem mit Benutzer:Danyalov -Phoenix2 18:04, 26. Jan 2006 (CET)

Quellen bez. Bevölkerung

Bitte nicht jeden "Hans Wurst" zitieren, der meint, irgendetwas zum Thema sagen zu müssen. Als glaubwürdige Quellen sind schon CIA factbook und Ethnologue angegeben. Dazu steht auch ncoh die offizielle Angabe der iranischen Botschaft in Berlin. Zusätzlcih sind noch die Daten zweier anderer Enzyklopädien angegeben (Encyclopaedia of the Orient; MS Encarta 2006) - andere Quellen sind nicht mehr notwendig.

Zudem kann man nicht "Einzelmeinungen" als Quelle gelten lassen. Schon gar nicht, wenn es sich um die meinung eines ehemaligen aserbaidschanischen Botschafters im Iran handelt. Sowas gilt normalerweise als POV. Genau aus diesem Grund wurde im Artikel auch nicht die Angabe der iranischen Botschaft blind übernommen, da diese als nicht neutral gilt.

Was den folgenden Link angeht: [5], so ist das nicht die Meinung oder das Ergebnis einer Untersuchung der Harvard University (in diesem Fall des Belfer Centers), sondern eine unabhängige Publikation eines gewissen Nasib Nasibli. Die Internetseite des "Belfers Center" stellt nur diese Publikation vor, gibt aber auch gleich an, dass dieser Artikel "unpublished" ist - daher steht ja auch ganz unten im Artikel "Reprinted with permission". Von daher ist diese Seite als Quelle nicht zulässig. Sie ist nur die Meinung einer einzigen Person, die zudem den Artikel in jeder Hinsicht gegen den Staat Iran gerichtet hat.

-Phoenix2 19:50, 7. Feb 2006 (CET)

Dann frag mal Baba66, was er zu diesem Thema sagt. Mit Spekulation über die Abschichten der herausgeber der Harvardseite möchte ich nix zu tun haben.--Danyalova 20:07, 7. Feb 2006 (CET)
Frag ihn doch. Es sind schon genug Quellen aufgezählt. Da macht man nicht irgendwelche komische Zahlen irgend eines ex-Botschafters aus irgendeiner anti-iranischen Vorlesung. Das musst du doch selbst erkennen können, Danyalov. Was Harvard angeht, so genügt es doch, an die angegebene E-Mail Adresse eine Nachricht zu schicken. Oder willst du, dass ich das mache für dich? -Phoenix2 21:04, 7. Feb 2006 (CET)
Kannste ruhig machen. Mit meiner Aufforderung meinte ich die allgmeine Stellung zum Thema, also min. zum Bezug auf Fläche und Bevölkerung.--Danyalova 21:09, 7. Feb 2006 (CET)
Hallo. Ich verstehe nicht warum du diese Quelle angegeben hast. Ich habe schon bei Iranisch-Aserbaidschan erwähnt dass diese Angaben nicht Publiziert und abgelehnt wurde. Man soll nur ganz oben ansehen: Challenges and Prospects (Event Summary)." Belfer Center, 1999....Unpublished. Der Autor arbeitet für eine Baku-Aserb. Zeitung, seine Behauptungen wurden aber nicht bei Harvard akzeptiert. Das wrs Peymanpi 21:25, 7. Feb 2006 (CET)
Ich muss nicht alles im Kopf behalten, bei mehreren hundert Artikeln und Diskussionen ist das echt schwer? Hat das überhaupt Sinn mir das jetzt vorzuwerfen? Ich wittere Provokation. Du hast es doch schon als Edit-Begründung angeben und ich habe es so akzeptiert!!!--Danyalova 21:29, 7. Feb 2006 (CET)
Ich habe dir nichts vorgeworfen. Also Sorry. Ich wusste nicht dass du das gelesen hast. Aber da ich auch von den authoren bin, sag auch bitte mir vorher bescheid wenn du eine wichtige Änderung vorgesehen hast. Danke Peymanpi 21:37, 7. Feb 2006 (CET)
Jo--Danyalova 21:40, 7. Feb 2006 (CET)
Zumindest gibt Danyalov zu, dass der den Artikel weder richtig gelesen, noch sonderlich verstanden hat. Er hat ihn einfach nur aus Prinzip gepostet ... typisch. Aber dass er seinen Fehler zugibt ist schnmal eine Steigerung :) -Phoenix2 21:48, 7. Feb 2006 (CET)
Nö ganz bestimmt nicht, erzähl hier nicht so ein Müll...ich lese das kleingedruckte selten. Auserdem ist der Text sehr informativ und gibt auch viele Wahrheiten an, wörüber die iranische Regierungen hinüber weggucken!--Danyalova 14:29, 8. Feb 2006 (CET)
Ich bezweifle sehr stark, dass in einem anti-iranischen Dokument, in dem sogar behauptet wird, Hamadan sei ein Teil Aserbaidschans (in jeder Hinsicht vollkommen falsch), und der hauptsächlich darauf abzielt, etwas hinaufzubeschwören, was im Iran kaum vorhanden ist (= türkischer Nationalismus) auch im Geringsten neutral ist. Da kann man ja gleich jeden Müll als Quelle auflisten ... zB das hier (wird dem aserbaidschanischen Journalisten ganz sicher nicht gefallen): [6] -Phoenix2 22:47, 8. Feb 2006 (CET)
Das ist deine Meinung und Ansicht. Ich lach mich schlapp =). Naja bin für heute weg.--Danyalova 22:51, 8. Feb 2006 (CET)

Schrift und Aussprache

Es wäre schön, wenn jemand auflistet, welche Laute die Buchstaben wiedergeben, auch welche Lateinbuchstaben welchen kyrillischen Buchstaben entsprechen, da kann man teilweise ja nur raten, da die Reihenfolge der Buchstaben in den beiden Alphabeten verschieden ist. Gibt es Diphthonge in der Sprache, wenn ja welche? --RokerHRO 16:18, 29. Aug. 2007 (CEST)

Ə oder Ä? Vereinheitlichung in Wikipedia?

Laut http://www.omniglot.com/writing/azeri.htm wurde das Alphabet 1992 revidiert und "ä" durch "ə" ersetzt. Im Text wird behauptet (ohne Quelle), "ä" sei weiter möglich. In Wikipedia werden beide Versionen kreuz und quer (manchmal mit Hinweisen auf die jeweils andere Schreibweise) verwendet. Beispielsweise direkt unter dem Hinweis, daß sich "ə" vollständig durchgesetzt habe, beim Namen des Staatspräsidenten "Heydär Äliyev". Welches ist jetzt die amtliche Schreibweise? Welche sollte in Wikipedia verwendet werden? -- megA 11:41, 31. Aug. 2007 (CEST)

Geht es bei Wikipedia eigentlich um die Verwendung einer amtlichen Schreibweise oder nicht darum, ob der Buchstabe Ə ein (abgewandelter) Buchstabe der lateinischen Schrift ist? Für Jemanden, der diesen Buchstaben nicht kennt, ist dieser nicht (auch nicht falsch) aussprechbar - also anders, als bei Buchstaben wie etwa dem Á oder dem Å ist das Ə weder als ein Ä noch als ein E zu erkennen. Beispiel: Der Name Heydär Äliyev kann von jedem deutschen Nachrichtensprecher ohne Stocken gelesen werden; mich würde interessieren, wie live der Name Heydər Əliyev rüberkommt.--Engelbaet 16:20, 4. Sep. 2007 (CEST)
Ich sehe gerade, daß das o.g. Beispiel schlecht ist, da es sich um einen deutschn Fließtext handelt. Da sind natürlich "Sonderzeichen" sinnlos. Es ging mir mehr um die bei Artikeln verwendete und als "aserbaidschanische" gekennzeichnete Schreibweise und wie da verfahren werden sollte. Da gibt es immer noch beide Schreibweisen. Die Probleme mit der Aussprache ergeben sich, egal ob "ä" oder "ə" verwendet wird, auch mit "ı", "ç", "ğ" usw. Mein Vorschlag: "ä" für deutsche transliterationen (wie o. e. Beispiel und "ə" für amtliche Schreibweisen. Oder so. -- megA 22:10, 4. Sep. 2007 (CEST)
Nochmal die Nachfrage: Ist Ə noch ein Buchstabe der lateinischen Schrift?--Engelbaet 07:21, 5. Sep. 2007 (CEST)
Ja, weil das aserbaidschanische Lateinalphabet ein Lateinalphabet und das ə ein Buchstabe dieses Alphabets ist. -- FRaGWüRDiG ?! 09:00, 5. Sep. 2007 (CEST)
Ich würde nie bestreiten, dass es sich um ein Lateinalphabet handelt. Aber der Buchstabe ist dennoch keiner der lateinischen Schrift.--Engelbaet 17:51, 5. Sep. 2007 (CEST)
Nicht originalerweise, ok. Aber das sich Sprachen für ihr spezielles Alphabet bei anderen Alphabeten bedienen, wenn das eigene Sortiment an Zeichen nicht reicht, passiert ja nicht so selten. Die Serben haben in ihrem kyrillischen Alphabet ja auch das J, was bestimmt nicht urkyrillisch ist. Und letztlich sieht das "kopfgedrehte e" doch auch nicht fremder aus als þ, ø, æ und ß. Es ist halt nur ungewohnter. -- FRaGWüRDiG ?! 18:29, 5. Sep. 2007 (CEST)
Diese Ungewohntheit sollte aber bei der Anlage von Artikeln und ihrer weiteren Bearbeitung reflektiert werden: Ist es wirklich sinnvoll, den Artikel Heydər Əliyev zu nennen statt Heydär Äliyev (dadurch entstehen doch Links auf Heydär Äliyev statt auf Heydər Əliyev)? Ist es wirklich sinnvoll, beim Artikel über Aziza Mustafa Zadeh (Künstlername!) im Artikel den Hinweis zu entfernen (verfolgte Strategie von megA), dass ihr eigentlicher Name Əzizə Mustafazadə auch Äzizä Mustafazadä gelesen werden kann? Wollen wir die Enzyklopädie nutzerfreundlich machen oder wollen wir dort dogmatisch behaupten, dass mit dem zunächst ungewohnten Ə schon jeder irgendwie zurecht kommt (auch wenn er es dann z.B. als offenes o liest).--Engelbaet 08:05, 6. Sep. 2007 (CEST)
Meine Meinung: Als Artikelüberschrift sowie im Fließtext (wir schreiben ja an einer Enzyklopädie in Deutscher Sprache) würde ich die wie immer geartete deutsche offizielle Schreibweise (z. B. Auswärtiges Amt für Alijew (sic!, was anscheinend eine Transliteration des Kyrillischen darstellt), in Deutschland üblicher Künstlername für Aziza Mustafa Zadeh), befürworten. Wenn es um die amtliche Aserbaidschanische Schreibweise geht, dann sollte diese auch verwendet werden. Und diese beinhaltet auch das ə. (welches auch schon in der kyrillischen Version für Aserbaidschan so geschrieben wurde.) Laut offiziellen Quellen (s.o.) scheint das ä nicht mehr im amtlichen Gebrauch zu sein, auch wenn es weiter verwendet werden kann. Zweifellos ist die aserbaidschanische Aussprache für Laien durch das ä ersichtlicher. Aber abgesehen davon, daß Alijews Name auch in den Medien meistens so ausgesprochen wird, wie er (deutsch) geschieben wird, ist für die korrekte Aussprache, wie bei anderen Sprachen auch, das IPA zuständig. Kompromißvorschlag (sind immer schlacht, aber ich mach jetzt mal einen): Die Ä-Scheibweise mit einem entsprechenden Hinweis versehen (veraltet oder sowas)? -- megA 15:38, 7. Sep. 2007 (CEST)
So macht das Sinn.--Engelbaet 18:01, 7. Sep. 2007 (CEST)
Würde aber beim jetzigen Stand 'ne Menge Redirects nach sich ziehen. (Wenn man die amtliche (deutsche) Schreibweise für Əliyev -> Alijew usw. verwenden wollte...) -- megA 11:04, 8. Sep. 2007 (CEST)
Nachtrag: Habe mich mal auf ausländischen Wikipedias nach Aziza Mustafa Zadeh umgeschaut: ("Englische" Schreibweise = Künstlername) Aserbaidschanisch: nur neue (ə) Schreibweise, Englisch: Titel Englisch, Hinweis auf neue Schreibweise, Französisch, Finnisch, Rumänisch, Schwedisch, Türkisch: nur Englische Schreibweise, Niederländisch: Englisch im Titel, Hinweis auf Kyrillische (!) Schreibweise, Ukraine: Kyrillisch im Titel, Hinweis auf neue Schreibweise. Wir sind die einzigen, die noch das ä verwenden. Können wir natürlich machen. -- megA 13:25, 8. Sep. 2007 (CEST)
Ich wußte gar nicht, dass auf diese Weise ein sinnvolles Meinungsbild erzeugt werden kann. (Bis vor drei Wochen waren wir, bis im Portal Jazz Unmut aufkam, übrigens auch die einzigen ausser den Aserbaidschanern, die ihren Künstlernamen NICHT als Artikelnamen verwendet haben.) In der engl. Wikipedia stellt sich das Problem mit dem Ä zur Aussprache außerdem nicht.--Engelbaet 15:26, 8. Sep. 2007 (CEST)
Wobei strenggenommen bei A. M. Z. bei "geboren 1969 als..." eigentlich die Kyrillische Schreibweise stehen müßte, die 1969 üblich war... -- megA 14:46, 9. Sep. 2007 (CEST)

Zeichencodes

Welches sind denn nun die korrekten Zeichen für das umgedrehte e? Ich habe nur den Buchstaben Schwa gefunden, aber ein Schwa ist ja was anderes als der Laut, den das Ä wiedergibt.

Code Dez. Zeichen Name Alternativname
U+01DD &#477; ǝ LATIN SMALL LETTER TURNED E
U+018F &#399; Ə LATIN CAPITAL LETTER SCHWA
U+0259 &#601; ə LATIN SMALL LETTER SCHWA
U+04D8 &#1240; Ә CYRILLIC CAPITAL LETTER SCHWA
U+04D9 &#1241; ә CYRILLIC SMALL LETTER SCHWA

Oder wie heißt der Buchstabe offiziell im Aserbaidschanischen? --RokerHRO 13:46, 6. Sep. 2007 (CEST)

Also Unicode ist nicht mein Spezialgebiet und laut http://www.travel-images.com/az-lear.html heißt das "ə" auf Aserbaidschanisch "ə". Ich vermute mal, da das ə im Kyrillischen immer ein [æ] und nie ein [ə] darstellt, daß die Bezeichnung "Cyrillic Schwa" auf den Generalisierungswillen der Unicode-Schöpfer zurückgeht. Meinung: Da es sich beim modernen Aserbaidschanisch um eine Lateinische Schrift handelt, sollte das "Latin Schwa" verwendet werden. -- megA 15:55, 7. Sep. 2007 (CEST)
Laut http://www.unicode.org/charts/PDF/U0180.pdf wird LATIN xx LETTER SCHWA für Aserbaidschanisch verwendet. -- FRaGWüRDiG ?! 16:13, 7. Sep. 2007 (CEST)