Heim

Peretz Smolenskin

Peretz Smolenskin (auch: Peretz Smolenski, Peres Smolenskin, Smolensky oder Perez Smolenskin; * 1842 in Monastyrschtschina, Oblast Smolensk, Russland; † 1. Februar 1885 in Meran) war ein russisch-jüdischer Romancier und Publizist.

1868 gründete er in Wien die hebräische Monatsschrift Haschachar (dt. Die Morgenröte), die unter seiner Herausgeberschaft zur bedeutendsten literarischen Plattform der späten Haskala wurde, in der er Orthodoxie und Assimilation gleichermaßen bekämpfte.

Auf der Suche nach einem Mittelweg zwischen orthodoxer Feindseligkeit gegenüber aufklärerischen Ideen einerseits und assimilatorischen Tendenzen andererseits plädierte Smolenskin für ein erneuertes jüdisches Nationalbewusstsein.

Er war ein leidenschaftlicher Advokat der hebräischen Sprache und Literatur, seiner Ansicht nach die unerlässlichen Grundlagen jüdisch-nationaler Identität und - bis auf weiteres - Ersatz für einen eigenen Staat.

Smolenskin gehörte 1882 zu den Mitbegründern der ersten jüdisch-nationalen StudentenverbindungKadima“ (von Smolenskin stammt auch der Name der Organisation).

Literatur


PND: Datensatz zu Peretz Smolenskin bei der DNB
leer am 1.6.07
Personendaten
Smolenskin, Peretz
Smolenski, Peretz; Smolenskin, Peres; Smolensky oder Smolenskin, Perez
russisch-hebräischer Romancier und Publizist
25. Februar 1842
Monastyrschtschina, Oblast Smolensk, Russland
1. Februar 1885
Meran