Heim

Acht van Chaam

Die Acht van Chaam ist ein im niederländischen Chaam ausgetragenes Radsport-Kriterium.

Das Kriterium findet immer am ersten Mittwoch nach Beendigung der Tour de France, meist Ende Juli, statt. Der Kurs, mit Start und Ziel an der örtlichen Kirche, ist vier Kilometer lang und muss 25-mal umrundet werden, so dass die Starter am Ende eine Gesamtdistanz von 100 Kilometern zurückgelegt haben.

Erstmals wurde das Rennen 1933 für Berufs-Radfahrer ausgetragen. Zwischen 1994 und 1997 gehörte es zum offiziellen Rennkalender der UCI und der Kurs hatte eine Länge von zwölf Kilometern. Seit 1998 gilt es wieder als Kriterium.

Rekordsieger des Rennens sind die Belgier Karel Kaers und Rik Van Steenbergen, sowie der niederländische Lokalmatador Jo de Roo mit jeweils drei Siegen.

Palmarès

  • 1983 Henk Lubberding
  • 1982 Johan van der Velde
  • 1981 Roy Schuiten
  • 1980 Jan Raas
  • 1979 Gerrie Knetemann
  • 1978 Gerrie Knetemann
  • 1977 Dietrich Thurau
  • 1976 Aad van den Hoek
  • 1975 Tino Tabak
  • 1974 Piet van Katwijk
  • 1973 Joop Zoetemelk
  • 1972 Tino Tabak
  • 1971 Marinus Wagtmans
  • 1970 Jan Krekels
  • 1969 Johan van Katwijk
  • 1968 Marinus Wagtmans
  • 1967 Jo de Roo
  • 1966 Gerben Karstens
  • 1965 Cees Lute
  • 1964 Jo de Roo
  • 1963 Jo de Roo
  • 1962 Willy Vannitsen
  • 1961 Rik Luyten