Heim

Felix Kracht

Felix Kracht (* 13. Mai 1912 in Krefeld, † 3. Oktober 2002 in Kirchweyhe bei Bremen) war ein deutscher Ingenieur.

Nach dem Studium an der TU Aachen arbeitete er in der Flugwissenschaftlichen Vereinigung Aachen (FVA) und entwickelte das Leistungssegelflugzeug FVA-10 Rheinland, mit dem er 1937 über die Alpen segelte.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges war er maßgeblich an der Entwicklung der DFS 228, ein experimentelles Höhen-Fernaufklärungsflugzeug mit Raketenantrieb, sowie am raketenbetriebenen Hochgeschwindigkeitsflugzeug DFS 346 beteiligt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er im deutsch-französischen Projekt eines militärischen Transportflugzeugs (Transall C-160).

Nach der Gründung des Konsortiums Airbus Industries hat er als dessen technischer Leiter die meisten Airbus-Modelle wesentlich mitgestaltet.

Bis 1981 war er Senior Vice President Production in Toulouse.

Personendaten
Kracht, Felix
deutscher Ingenieur
13. Mai 1912
Krefeld
3. Oktober 2002
Kirchweyhe bei Bremen