Heim

Diskussion:Kameraperspektive

eine grafische darstellung der verschiedenen perspektiven wäre toll und würde das verständnis erheblich erleichtern. so könnte man ein objekt zeigen, auf den jeweils von den genannten perspektiven aus pfeile zeigen. die schrägsicht könnte man so nicht miteinbauen. oder wir stellen gleich für jede perspektive ein einzelnes bildbeispiel daneben. wer kann so etwas auf die beine stellen? Rajic 23:11, 8. Okt 2005 (CEST)

- etwas anderes: hin und wieder sieht man ja szenen, bei dem das objekt vollkommen von unten aufgenommen wird (z.B. eine person steht auf glas, so dass man die fußsohlen betrachten kann, oder ein riesiges Monster von unten (zum beispiel zu sehen in emmerichs godzilla)). in meiner literatur habe ich aber noch keinen expliziten begriff für diesen "under-shot" oder "below-shot"(äquivalent zum top-shot) gefunden. meint ihr, wir sollten die perspektive einfach hinzufügen? oder natürlich besser: kennt jemand die üblichen und gebräuchlichen begriffe für so eine perspektive?

Das ist - wie in Hitchcocks The Lodger - eine Froschperspektive und die haben wir schon hier. ;) Viele Grüsse,--Michael 14:19, 9. Okt 2005 (CEST)

-- das wäre ja ein ziemlich platter frosch, wenn er sich die schuhsohlen einer stehenden person von unten angucken kann. ;) ernsthaft: froschperspektive zeichnet sich doch dadurch aus, dass die kamera sehr niedrig und evtl. auch recht nah am objekt hochschaut. was ich meinte ist aber das absolute gegenteil vom "top-shot", d.h. objekt wird möglichst schnurgerade von unten gefilmt. sicherlich wird diese spielerei nicht häufig eingesetzt, so dass ein eigenständiger begriff wahrscheinlich unnötig ist. aber dennoch kann man ja nicht mehr wirklich von froschperspektive reden. Rajic 14:50, 10. Okt 2005 (CEST)