Heim

Diskussion:Wie Titanic einmal die Fußball-WM 2006 nach Deutschland holte

Die Löschung der Seite „Wie Titanic einmal die Fußball-WM 2006 nach Deutschland holte“ wurde am 7. August 2006 diskutiert und abgelehnt. Für einen erneuten Löschantrag müssen gemäß den Löschregeln neue Argumente angegeben werden.

Beim nächsten Löschantrag bitte einen anderen Grund angeben als Relevanz:

Sorry, aber wenn wir für jeder "Aktion" der Titanic einen eigenen Artikel anlegen wollen.... Ein paar Stcihworte kann man vielleicht im Artikel zur Titanic oder zur WM 2006 unterbringen, aber als eigener Artikel? No way schreibvieh muuuhhhh 19:58, 7. Aug 2006 (CEST)



Inhaltsverzeichnis

wer waren die anderen 12?

In dem Artikel fehlt das wichtigste Detail: Die Stimmabgabe. 12:11 Stimmen sagt noch nichts; neben Neuseeland müßten doch noch andere Länder einen "Meinungswechsel" bekommen haben. Südafrika wäre aus politischen Gründen ohnehin der Favorit gewesen.

Somit die alles entscheidende Frage: Wer waren die zwölf und wer von den zwölfen bekam ein Fax? Dieser Beitrag würde von Leptokurtosis999 erstellt. Nach getragen von --LaWa 00:31, 26. Jun 2006 (CEST)

Das kann man nicht sagen, die Wahl geheim war.

Jeder Halbgebildete hätte/hat in diesen Fax genau das erkannt was es war, ein Witz. Nur der alte Neuseeländer war nicht mehr so geistig beweglich. Der Journalist(Anruf) war verblendet davon, den Knüller seines Lebens gefunden zu haben. --LaWa 00:04, 26. Jun 2006 (CEST)

D-Mark

Ich glaube nicht, dass der Titanic-Redaktion eine Strafe von 600 Mio. D-Mark angedroht wurde. Wo soll man jetzt noch so viele alte D-Mark-Scheine und -Münzen herbekommen. --Klaus2569 18:25, 25. Jun 2006 (CEST)

Am Abend des 5. Juli 2000...--Peating 23:44, 25. Jun 2006 (CEST)

signatur im fax

warum steht im faxtext "hansen" als unterzeichner, wenn man in der fotostrecke vom spiegel erkennen kann, daß er mit sonneborn unterzeichnet hat?

Mhmmm, dazu scheint es unterschiedliche Versionen zu geben, hier steht Hansen, dem wollte ich mal glauben. Aber das bezieht sich wohl auf das erste Fax, der zitierte Text stammt aus dem zweiten. Ich werde das mal rückgängig machen. --MB-one 13:56, 1. Jul 2006 (CEST)

Es gab zwei verschiedene Faxe. Im ersten Fax, das an 9 Mitglieder des Ausschusses versandt wurde, war nur die Rede von einem großzügigen Geschenk für eine Stimmabgabe zugunsten von Deutschland. Im zweiten Fax, kaum 2 Stunden später wieder an alle 9 Mitglieder weitergegeben, wurden dann direkt ein Geschenkkorb mit Schwarzwälder Fleischspezialitäten, sowie eine Kuckucksuhr angeboten. Der Name "Hansen" ist übrigens ein oft verwendetes Synonym von Martin Sonneborn.

Triviales

URV??

Liebe Leute! Äähm, seid Ihr sicher, die Anfügung des Originaltextes ist keine URV????? --Englandfan

Nachfrage bei Wikipedia:Urheberrechtsfragen ergab: Ja, ich bin mir sicher. ;) --Scherben 16:46, 20. Aug 2006 (CEST)
Das ist ja eigentümlich. Und was ist die Begründung, daß es sich hier NICHT um eine URV handelt?? Ich will nicht penetrant sein. Mich interessiert's nur. --Englandfan 17:21, 20. Aug 2006 (CEST)
Ich habe keine Ahnung, aber unsere Rechtsabteilung. Frag doch da nochmal nach. --Scherben 18:26, 20. Aug 2006 (CEST)
Ganz einfach, es handelt sich um ein Dokument zur Zeitgeschichte, eben wegen der großen Wellen die es schlug und eben wegen des vorherigen und vollständigen Abdrucks in verschiedenen Medien. Auch die Mohamed Karrikaturen kannst Du abdrucken, ohne die Urheber fragen zu müssen. Allerdings solltest Du in beiden Fällen eine Quellenangabe setzen. Diese findet sich im Artikel.(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 141.89.66.2 (DiskussionBeiträge) Skyman gozilla Bewerte mich! 01:19, 20. Okt. 2007 (CEST))
Ah ja... Seit wann das denn bitte? --Skyman gozilla Bewerte mich! 01:19, 20. Okt. 2007 (CEST)

Präzedenzfall

Gute Aktion, aber als Lemma für eine Enzyklopädie ist das natürlich völlig gaga. - Gut, da haben wir hier einen Präzedenzfall, dass "gute" (für die Mehrheitsmeinung der WP) Aktionen, die in Medien kommentiert wurden, ein eigenes Lemma verdienen. Wer weiss wofür das noch gut ist ... :-) --Bernd vdB 12:20, 9. Apr. 2007 (CEST)

BILD-Zeitung

Warum waren denn die Leser der BILD so erbost über diesen Vorfall. Ich hatte eher den Eindruck, dass die meisten Deutschen erfreut waren, dass die WM in Deutschland stattfand. Das sollte man vielleicht noch im Artikel erläutern.--87.79.239.25 16:25, 10. Apr. 2007 (CEST)

Ich habe zwar nicht die genaue Faktenlage im Kopf (deshalb werde ich auch nichts dazu im Artikel schreiben), aber es lief ungefähr so ab: Bild hatte ihn und die Redaktion als Nestbeschmutzer dargestellt, die die Bewerbung Deutschlands gefährdeten. Auf der einen Seite klingt das zwar nicht ganz unwahr ("Die wollen mich bestechen? Jetzt stimme ich erst recht für die anderen!" bzw. spätere Aberkennung wegen Bestechungsversuchs), allerdings ist das Verhalten der Redaktion inklusive des Aufrufs, bei der Titanic anzurufen, selbst einer Bild-„Zeitung“ nicht würdig. Aber ist der Ruf erst ruiniert ...
Das, was die Anrufer dann von sich gaben, bestätigt mich in meinem klassischen Vorurteil über Bild-Leser. (Nur mal so als Meinungsäußerung, die nicht der Artikelverbesserung dient.) --32X 19:47, 14. Jun. 2007 (CEST)


Interessant wäre allerdings noch, ob die Herren die für Deutschland gestimmt haben auch wirklich ihren Geschenkkorb erhalten haben. Weiß da vielleicht jemand was? Sonntino 00:09, 15. Okt. 2007

Ich kann es mir nicht vorstellen. Da ich seit 1999 als Titanic-Ausgaben gelesen habe, weiß ich sicher, dass davon nie die Rede war. --Scherben 03:10, 15. Okt. 2007 (CEST)

Unterschrift unter Brief ist Falsch

Auf der Tinanic Archivseite http://wwwold.titanic-magazin.de/archiv/0800/wm1.php wurde die Unterschrift von "Herr "Martin Hansen, Secretary TDES"" angegeben. Im Wiki Text steht "Martin Sonneborn Secretary TDES[2]"

Was stimmt nun? Meiner Ansicht nach muss das auf Martin Hansen geändert werden

--Jungkind 15:56, 26. Jun. 2007 (CEST)

Es wurden ja zwei verschiedene Faxe verschickt, eines war mit Hansen, eines mit Sonneborn unterschrieben. --MB-one 20:13, 26. Jun. 2007 (CEST)

600 Mio?

Wie kam denn der DFB auf 600 Mio DM Schadenersatz? Bzw.: Ersatz für welchen Schaden denn überhaupt? --AndreasPraefcke ¿! 12:22, 25. Jun. 2008 (CEST)

Ich kann mir Situation nur so erklären, dass beim DFB zu diesem Zeitpunkt die Befürchtung im Raum stand, dass Blatter die Wahl wegen der bekanntgewordenen Bestechungsfaxe wiederholen lassen könnte. Und dabei hätte Deutschland die sicher geglaubte WM-Vergabe wieder verlieren, ergo ein Schaden entstehen können. Wie die „Schadenshöhe“ aber zu ermitteln wäre... naja, möglicherweise sollte vor allem eine bedrohliche Summe im Raum stehen, damit Sonneborn eine Unterlassungserklärung unterschreibt. Gruß -- Talaris 13:21, 25. Jun. 2008 (CEST)