Heim

Diskussion:Scientology/Archiv/2008/Apr

Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite.

Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der URL-Zeile deines Browsers (Beispiel: [[Diskussion:Scientology/Archiv/2008/Apr#Abschnittsüberschrift]]).

Inhaltsverzeichnis

Konjunktive

Wer ist denn eigentlich auf die Idee gekommen, die ganzen Behauptungen über zB ElRon nur in Konjunktiven da stehen zu lassen ? So wird überhaupt nicht klar, dass manche Sachen davon stark in Zweifel zu ziehen sind. Bei solchen Sätzen oder zumindest vor oder nach einem Abschnitt sollte ein berechtigter! Zweifel auch verbal angebracht werden à la "Belege für biographische Daten stammen von Scientology und sind nicht extern validiert" oder aber direkt "Laut xxx sitmmt das nicht." . Manche Leute werden die Konjunktive nicht als den ernsthafen Zweifel verstehen, den sie repräsentieren sollten. Meines Erachtens ist jeder nicht erläuterte Konjunktiv ein Knicks vor Scientologys Propaganda und dem Gedanken der informativen Neutralität ist weit mehr geschuldet als das. Lasst doch nicht Scientology die Debatte über sich selbst so framen, dass die Zweifler selbst massiv im Zweifel stehen. Nicht Wikipedia ist in der Bringschuld.(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 87.79.62.99 (Diskussion • Beiträge) 22:11, 10. Apr 2008) Hubertl 22:13, 10. Apr. 2008 (CEST)

? Der Artikel benuzt genau einmal eine Scientology-Quelle, naemlich im Abschnit "Etymologie", der nicht im Konjunktiv steht. Meinst Du, dass die behauptung, die Scientology-Kirche uebersetze "Scientology" mit "Wissen ueber Wissen" falsch sei? Fossa?! ± 22:21, 10. Apr. 2008 (CEST)
gemeint sind ja grad die anderen... --Heimschützenverein 23:35, 10. Apr. 2008 (CEST)
wenn einer darauf reinfällt, dann hat der eh n problem... schließlich kennzeichnet die indirekte rede ja den text als aussage des urhebers, der zuvor als schwer umstritten gekennzeichnet wurde... --Heimschützenverein 23:35, 10. Apr. 2008 (CEST)

Biographie des Gründers von Russel Miller

Soweit ich weiß kommt L. Ron Hubbard im Weltbild von Scientology eine weitaus bedeutendere Rolle als im Artikel erkennbar zu. Der seriös recherchierten (und naturgemäß von Scientology abgelehnten) Biographie "Bare Faced Messiah" könnten für die Erweiterung des Artikels viele Fakten entnommen werden. Als Anfang hätte sie meiner Meinung nach wenigstens einen Verweis verdient. Zumal die Biographie (mit ausdrücklichlicher Erlaubnis des Authors) online abrufbar ist (http://www.apologeticsindex.org/Bare%20Faced%20Messiah.pdf) --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 77.135.99.130 (Diskussion • Beiträge) 20:41, 10. Apr. 2008 (UTC))

WP:Q? --Heimschützenverein 23:31, 10. Apr. 2008 (CEST)
Nur interessehalber, weil hier gerade Apologetics Index erwähnt wurde, Rick Ross, der ja bekanntermaßen im selben Metier tätig ist, hat eine Seite über den Betreiber dieser und anderer Kult-Websites (http://religionnewsblog.com, http://cultfaq.org), die sich recht erschreckend liest: [1][2][3] Jayen466 17:06, 13. Apr. 2008 (CEST)
With all due respect, but how does the criminal record of a website owner bear on the quality of a pampleth written by a different author available on said website? Aber mal wieder ein klasse Beispiel dafuer, wie sich die Methoden Scientologys und seiner Gegner gleichen. Fossa?! ± 17:36, 13. Apr. 2008 (CEST)
Das ist deswegen ein Thema, weil die obigen Sites oft als Convenience Links in Wikipedia angeboten werden. Das Argument geht, ja, die verstoßen zwar gegen Copyright (das gilt für rickross.com genauso, siehe Disclaimer) und hosten ohne Lizenz Materialien Dritter, aber es sind ja Non-profit-Sites, die dem öffentlichen Wohl dienen, und damit ist das "Fair Use" und ein ausgezeichnetes Convenience Link. Ross zumindest ist der Meinung, dass die Sites von Herrn Hein nicht "non-profit" sind, und ich teile seine Einschätzung. Der religionnewsblog insbesondere wimmelt vor Werbung. Ich kann ferner nicht nachvollziehen, warum rickross.com non-profit sein soll, denn er bietet ja nach wie vor Exit Counselling und seine Expert Witness-Dienste dort an. Das heißt, wenn auf irgendeinen Zeitungsartikel verlinkt werden soll, ist doch bitteschön die Kopie auf der Webseite der Zeitung selbst zu verlinken, und nicht die auf rickross.com, religionnewsblog.com, Apologetics Index etc. Jayen466 18:13, 13. Apr. 2008 (CEST)

P.S.: Das war nur by-the-by und hat nix mit dem Bare-faced Messiah zu tun, der oben verlinkt war, ich glaube, der ist sogar lizenziert. Jayen466 18:14, 13. Apr. 2008 (CEST)

Chanology?

Kann mir jemand erklären ob es auf der deutschen wikipedia keinen chanology-artikel zu geben scheint? andernorts hier diskussion darüber, konnte leider gar nichts finden. heisst das es gibt probleme damit? http://en.wikipedia.org/wiki/Project_Chanology 217.93.123.89 01:05, 15. Apr. 2008 (CEST)

Keine Ahnung, ob das die WP:RK reisst. Kannste ja mal versuchen zu schreiben. Fossa?! ± 01:09, 15. Apr. 2008 (CEST)
thx :-) ... hmm, vielleicht reicht dieser hinweis, dass jemand den artikel aufmacht - ich nicht, die zu erwartende diskussion wird zermürbend, darauf lass ich mich ganz bestimmt nicht ein, aber andere mit mehr wikipedia-stallgeruch könnten ja ... 217.93.123.89 01:29, 15. Apr. 2008 (CEST)
Les mal WP:RK 1.1-1.3 --Arcy 12:39, 23. Apr. 2008 (CEST)

Es gab kurzzeitig schon Artikel zu Anonymous [4], wurde aber gelöscht. Löschdiskussion Artikel Project_Chanology siehe [5] Immerhin liefert Google "Anonymous Scientology" >350.000 Treffer. Und die "Medienpräsenz" ist ja auch nicht gerade mikrig. --BambooBeast 22:51, 24. Apr. 2008 (CEST)

"Sekte" oder "Bewegung"?

Zu Beginn des Artikels wird Scientology als "Bewegung" benannt. Es wäre sinnvoll dies zu ändern in "Sekte". Da dies in der Wissenschaft konsenz ist und das Wort "Bewegung" schlichtweg nicht das Charakterisiert was Scientology ist. Daher bitte ich, auch aus pädagogischen Gründen, dringend um eine Änderung. Vielen Dank --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Nordmanii (DiskussionBeiträge) 09:59, 13. Apr. 2008 (UTC))

WP:Q? --Heimschützenverein 13:37, 13. Apr. 2008 (CEST)
Bewegung wohin ? --Arcy 12:37, 23. Apr. 2008 (CEST)
Bewegung und WP:DS... --Heimschützenverein 13:10, 23. Apr. 2008 (CEST)
Jepp! Und Bewegungen haben ein Ziel. Welches Ziel hat die S.-Bew. ? Steht nix von drin im Artikel. Daher besser Sekte oder Organisation --Arcy 12:39, 24. Apr. 2008 (CEST)
Auch Organisationen haben natuerlich Ziele, sind aber formal organisiert, eben wie die Church of Scientology, die ihren eigenen Artikel hat. Das Ziel der Scientology-Bewegung ist die Weiterentwicklung ihrer Mitglieder, wie das so oft bei rel. Bewegungen der Fall ist: Ueber die Ziele steht (teilweise implizit) was in allen Abschnitten. Fossa?! ± 20:39, 24. Apr. 2008 (CEST)
Allgemein richtig. Aber auch ein Autofahrer hat ein Ziel und ist sogar meist in Bewegung. Die Betonung "Bewegung" im Artikel verlangt aber nach ein bischen mehr als den Verweis auf "Weiterentwickung ihrer Mitglieder" (Wohin ?) bzw. den Verweis auf einzelne Abschnitte des Artikels. Ist das zentrale Ziele der der S.-"Bewegung", des Menschen "Thetanen-Fähigkeiten" (welche?) wiederherzustellen? --Arcy 14:36, 26. Apr. 2008 (CEST)
Wie im Artikel nachzulesen, repräsentiert die Church of Scientology nicht alle Scientologen. Scientology war ursprünglich tatsächlich um eine Bewegung, aus der später die einzelnen Organisationen hervorgingen. Das Wort Sekte ist (besonders im deutschen Sprachraum) eher negativ besetzt und wird häufig auf kleine, nicht-christliche Vereinigungen angewandt, denen man die Legitimität absprechen will. ALu06 15:30, 28. Apr. 2008 (CEST)
Denke ebenfalls dass dies sinnvoll wäre, siehe z.B. Sekte#Definition_nach_Robert_J._Lifton. Auch trifft es meiner Meinung nach das Bild, dass die Allgemeinheit von Scientology hat. --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 77.135.47.250 (Diskussion • Beiträge) 21:30, 30. Apr. 2008 (UTC))
psychiater sind bekannt für ihre dummen definitionen (Veränderung der Sprache: nervenheilzentrum, psychose, neurose, ... ein charismatischer Führer: der lehrberechtigte, der ein furchtbares greul anrichten kann, ohne dass er gestürzt wird, obwohl ärzte doch helfen wollten...); und das bild, das die Allgemeinheit von Scientology hat, kommt ja gerade von solchen leuten, sodass der konjunktiv zu verwenden wäre, was wir im artikel bestimmt schon irgendwo tun... --Heimschützenverein 01:42, 1. Mai 2008 (CEST)
"An Industry of Death" schon klar... Aber darum geht es hier ja nicht, sondern um die Frage ob Scientology so weit von der Norm entfernt ist, dass man die Organisation als Sekte bezeichnen kann. Ich denke eben das ist der Fall. --89.61.230.103 09:20, 2. Mai 2008 (CEST)
was für ne norm? ich sage, dass in dem bereich keiner (staat, ärzte, scn, heinemann, fr. cab. y diaz (oh - is auch staat... aber ich lass es ma stehn...), ...) halbwegs akzeptabel ist und dermaßen die wirklichkeit verleugnet, dass einem schlecht wird... so begriffe ohne informationsgehalt braucht man gar nich erst zu schreiben... oda? und überhaupt: WP:Q?! sprich: haste ma ne quelle?! --Heimschützenverein 18:30, 2. Mai 2008 (CEST)
Quelle: siehe erster Beitrag. Ansonsten habe ich kein Interesse mich auf eine "Alles andere ist schlecht, deswegen liegen wir im Mittelfeld" Diskussion einzulassen. --89.61.218.66 15:59, 4. Mai 2008 (CEST)


Ich stimme zu, dass Scientology am Anfang eine Bewegung war, dies muss aber auch so herausgearbeitet werden. Der erste Satz des Artikels definiert Scientology als Bewegung und führt somit in die Irre. "Bewegung" trifft nicht den Kern von Scientology, da es schon sehr verharmlost: Scientology geht es um die ganzheitliche Vereinnahmung des Menschen und das Aufgehen in der Ideologie. Die Definitition Sekte von Peter Segl im Lexikon für Theologie und Kirche (Band 9, S. 412) bestätigt dies.--Nordmanii 16:35, 3. Mai 2008 (CEST)

WP:Q? passt die funktion Kurienkardinal/Walter Kasper zu einer neutralen, wissenschaftlichen Sicht auf SCN? „gesellschaftlichen Wandel zu beschleunigen, zu verhindern oder umzukehren“ passt doch ganz schön zu SCN...? --Heimschützenverein 16:56, 3. Mai 2008 (CEST)
Wenn das Lexikon für Theologie und Kirche keine wissenschaftliche Quelle ist, dann ist die Diskussion hier eigentlich vorbei, da kein Konsenz über Wissenschaftlichkeit exzistiert. Das Lexikon für Theologie und Kirche ist ein wissenschaftliches Lexikon, was sich gerade als Refernz anbietet, da es sich in objektiverweise mit der Problematik von Sekten auseinandersetzt. Außerdem ist Walter Kasper der Herausgeber und nicht der Autor. Ich bitte um mehr Sachlichkeit und tiefgehendere Prüfung der Quelle und nicht das schnelle Posten von einem Statement. Danke.--Nordmanii 14:17, 6. Mai 2008 (CEST)(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 82.113.121.16 (Diskussion • Beiträge) )
"Lexikon für Theologie und Kirche ist eine katholische theologische Enzyklopädie." Tja, sowas nennt man einen schwarzen Schimmel, der sicher nicht wie auch immer „objektiv“ ist. Wie dem auch sei, die Definition mag ja spinnert genug sein, man koennte sie ja als Exoten-Def. in Sekte einbauen, aber Deine Wikiforschung, Scientology wuerde unter die Def fallen (die kath Kirche wuerde das vermutlich sogar bejahen), behalte fuer Dich. Sag uns lieber, was unter dem Stichwort „Scientology“ dort steht. Fossa?! ± 14:32, 6. Mai 2008 (CEST)
Im Lexikon für Theologie und Kirche steht nicht was die Katholische Kirche über Sekte sagt, sondern was die Forschung sagt (es ist schließlich ein Handbuch für Wissenschaftler und kein Katechismus). Ich bitte nochmals um genauere Prüfung der Quelle. --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Nordmanii (DiskussionBeiträge) 13:27, 6. Mai 2008 (UTC))
der autor/herausgeber ist natürlich ein wesentlicher hinweis hier... --Heimschützenverein 16:11, 6. Mai 2008 (CEST)
Meiner Meinung nach sehr gut getroffen. Auch ist Scientology kaum mit "Soziale Bewegung - Historische Beispiele" vergleichbar. --89.61.218.66 15:59, 4. Mai 2008 (CEST)
Ich habe mal nachgeschlagen, was im Brockhaus unter Scientology steht, dort steht nichts von Bewegung, allerdings auch nichts von Sekte. Zunächst wird Scientology hier so definiert: "[...] ab 1952 unter der Bez.[Bezeichnung] S. [Scientology] propagierte Philosophie und Technologie [...] zugleich eine weltweit verbreitete Organisation, [...]" Dann heißt es weiter "S. [Scientologie] ist eine der umstrittensten weltanschaul. Organisationen." (S. 711 Band 24) Also ist es wohl am zutrefflichsten, wenn der erste Satz lautet: Scientologie ist eine weltanschauliche Organisation. --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Nordmanii (DiskussionBeiträge) 13:27, 6. Mai 2008 (UTC))
hmm... nun ist ja der Brockhaus weder irgendwie der beste noch der einzige, so dass ich mich frage, wie der superlativ („zutrefflichsten“) zustande kommt... es gibt offenbar wissenschaftliche quellen, die scn als bewegung bezeichnen, was mir auch plausibel erscheint... --Heimschützenverein 16:11, 6. Mai 2008 (CEST)
.. es fällt mir schwer sachlich zu bleiben ... Du kritisiert nun auch den Brockhaus, kannst du mir sagen, welches Lexikon du akzeptierst? Und du redest von "wissenschaftlichen quellen, die scn als bewegung bezeichnen" bitte nenne diese. Danke
Dein Lexikon hat einen Eintrag zu Scientology. Was steht dort denn interessantes. Deine Ueberlegungen anhand des Stichworts "Sekte" sind hier per WP:KTF irrelevant.Fossa?! ± 16:36, 6. Mai 2008 (CEST)
Ich bitte um Sachlichkeit. Es geht nicht um meine Überlegungen zum Stichwort Sekte. Ich benutze wissenschaftliche Literatur um Scientology richtig zu definieren. Natürlich ist das auch mit Emotionen verbunden, wie man an der Reaktion der letzten Beiträge sieht. Aber trotzdem müssen wir die Wissenschaftlichkeit wahren und ich bitte um Quellen (siehe WP:KTF "Grundsätzlich beruhen Artikel in der Wikipedia auf überprüfbaren Aussagen. Überprüfbar ist, was mithilfe von verlässlichen Quellen belegt wurde. Ob Aussagen wahr sind oder nicht, ist insbesondere in umstrittenen Fällen nicht in der Wikipedia zu klären"), die belegen das Scientology eine Bewegung ist. Wenn es diese nicht gibt würde ich der Autorität des Brockhaus trauen und die dortige Defintion mit Fußnote in den Artikel einbauen. Das Lexikon für Theologie und Kirche hat auch einen Beitrag zu Scientologie (Hansjörg Hemminger, Sp. 355-356, Bd. 9) hier wird auch nicht das Wort Bewegung genutzt, sondern Scientologie wird definiert als Organisation die sich durch okkulte u. pseudowissenschaftliche Ideologie mit sozialdarwinistischer Ethik zeigt. Daher plädiere ich den ersten Satz so lauten zu lassen: Scientology ist eine weltanschauliche Organisation. (Dann die Fußnote auf den Brockhausartikel)
Fein, dann geht es dem Herrn Hemminger also offensichtlich um die Organisation Scientology-Kirche. Britannica nutzt uebrigengens Bewegung und NRM ist auch die bei weitem heufigste Bezeichnung in der neueren wiss. Literatur. Es is yprigenns nichts tolles, ne Bewegung zu sein, siehe z.B. dort. Ich seh das uebrigens recht emotionslos. "Weltanschuung" kommt nicht in die Tuete weil Benutzer:Dr Möpuse et al. dann hier auflaiufen und glauben Wikipedia wuerde Scientology Religiionsreiheit gemaess GG zugestehen (das ist zwar Bloedsinn, aber wir wollen ja mal nicht so sein) Fossa?! ± 17:26, 6. Mai 2008 (CEST)
Wo definiert die Britannica denn Scientologie als Movement? Es wird hier gesagt, dass Scientology zu der Gruppe der "New-Religious-Movement" (Fachausdruck!) gehört - Es ist also der Oberbegriff. Aber dort steht nicht: Scientology is a movement, dass ist ein Unterschied. --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Nordmanii (DiskussionBeiträge) )
Hier. Zum Mitschreiben: Scientology – Encyclopædia Britannica Article Page 1 of 4 – international movement that emerged in the 1950s in response to the thought of Lafayette Ronald Hubbard (b. March 13, 1911, Tilden, Nebraska, U.S.—d. January 24, 1986, San Luis Obispo, California), a writer who introduced his ideas to the general public in Dianetics: The Modern Science of Mental Health (1950). Jayen466 23:49, 7. Mai 2008 (CEST)

Ich habe nocheinmal nachgelesen und muss feststellen, dass Scientology zu Beginn eine Bewegung war, da die Leute ja mehr von Hubbard wollten. Aber (!) für heute ist es schwierig sie rein als Bewegung zu definieren und auch inhaltlich falsch (siehe die Definitionen aus den Lexika). Fakt ist Scientology ist zutiefst hierarchisch geprägt und damit kann es keine Bewegung sein, sondern muss als Organisation bezeichnet werden. Daher würde ich einen Kompromiss vorschlagen, wie es besser definiert werden kann: "Die Organisation Scientology [ˈsaɪənˌtɔːlədʒi] geht auf die Ideologie der Schriften des US-amerikanischen Schriftstellers L. Ron Hubbard zurück. Zu Beginn war es eine Bewegung die rasch hierarchische Strukturen bekam und so zur Organisation wurde. Sie wird wissenschaftlich oft den Neuen Religiösen Bewegungen zugerechnet." oder: "Scientology [ˈsaɪənˌtɔːlədʒi] wird zu den "Neuen Religiösen Bewegungen" gezählt, die Ideologie von Sientology geht auf Schriften des US-amerikanischen Schriftstellers L. Ron Hubbard zurück." (@fossa: Da du ja in dem Thema von deiner Forschung her zu Hause bist, vielleicht kannst du mit einer Fußnote noch den Begriff "Neue Religiöse Bewegungen" aus einem Handbuch belegen. Danke) Was haltet ihr von den Definitionen? --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Nordmanii (DiskussionBeiträge) )

können schriften eine ideologie haben? ich glaub nich... und dann ist da noch die freie zone ohne sone hierarchie... wenn "Neue Religiöse Bewegungen" ok ist, warum dann nicht auch der oberbegriff? und eigentlich müsstest doch die änderung durch quellen belegt werden (einerseits warum der jetzige zustand falsch sein soll und andererseits warum die geplante version richtig sein soll...)... --Heimschützenverein 19:57, 6. Mai 2008 (CEST)
Leider geht es nicht darum, was du glaubst: Natürlich gibt es ideologische Schriften (kannst ja mal bei Wikipedia suchen und überall löschen wo das steht :-)) "Neue religiöse Bewegung" ist der Oberbegriff, bitte lese die Beiträge sorgfältig. Was den Grund der Änderung angeht, bitte lese dir durch was ich geschrieben habe, dann weißt du warum es geändert werden muss. Außerdem habe ich die Quellen geliefert. --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Nordmanii (DiskussionBeiträge) )
ehm? „insekten“ ist der oberbegriff, damit man nich „ameisen, bienen und andere sechs-beinige ähnliche drei-teilige tiere“ sagen muss... wenn darüber keine einigkeit herrscht, hats keinen sinn mehr... --Heimschützenverein 20:50, 6. Mai 2008 (CEST)
Dann sollten wir doch den Fachausdruck benutzen, ganz wie du gesagt hast Ameisen sind Insekten - Scientologie ist eine "Neue religiöse Bewegung". Wo ist dein Problem? Außerdem wäre damit auch das Problem gelöst, da in dem Begriff "Neue religiöse Bewegung schon die Bezeichnung Sekte enthalten ist: "Der Begriff Neue religiöse Bewegung wird verwendet, um möglichst wertfrei bestimmte religiöse Gruppen zu bezeichnen, ohne pejorative Ausdrücke wie z.B. Sekte zu verwenden."
Mehrere Probleme. Das erste: Hilfe:Signatur. Das zweite: Wenn Du das hier einbauen wuerdest, spraengen mindestens so ca. 20 Leute im Zickzack, weil man das Wort "Religion" nicht in Verbundung bringen darf. Das Dritte: Du beziehst Deine Informationen ueber den Begriff NRB aus Wikipedia. Aber, ja, das waere die bessere und wissenschaftlich genauere Loesung, aber das kriegst Du hier in 10 Jahren nicht durch. Fossa?! ± 21:15, 6. Mai 2008 (CEST)
Eine Sekte ist laut Wörterbuch ne Abänderung einer Religion, was ja bei Scientology nicht so ist....

Überschneidungs-Baustein

Ich finde beide Artikel gut gelungen und voneinander abgegrenzt - ein gemeinsamer Artikel wäre viel zu lang. Statt des Überschneidungs-Bausteins würde ich oben einen Link einfügen, etwa nach dem Vorbild Christentum/Kirche:

Dieser Artikel beschreibt die Glaubensinhalte der Scientology-Bewegung; zu weiteren Bedeutungen siehe Scientology-Kirche (Church of Scientology).

Der Suchbegriff "Scientologen" sollte auf diese Seite führen. ALu06 15:17, 28. Apr. 2008 (CEST)

Das ist hier aber der Uebersichtsartikel, der Ideologie (pssst! du darfst das nicht "Glauben" nennen, sonst kommt hier bestimmt gleich wieder ein Sektenhaescher auf den Plan) und Organisation wenn auch kuerzer) abhandelt. Von daher scheint mir die BKL ungeeignet. Fossa?! ± 16:02, 28. Apr. 2008 (CEST)
Zur Ideologie S. steht da aber nun neben ein paar inhaltleeren Sätzen über Minds & Thetane ("...das unsterbliche Wesen eines Menschen" ???) nicht allzuviel drin. --Arcy 18:33, 28. Apr. 2008 (CEST)
Was haettest Du denn gerne? Z.B. Kapitalismusaffirmierend ist sicherlich ein weiteres ideologisches Element. Da habe ich nun aber keine Quelle zu, vielleicht koennte Benutzer:Gerald Willms uns da weiterhelfen? Ich fuerchte aber, dass vieles der scientologischen Ideologie einfach recht banal ist. Fossa?! ± 19:46, 28. Apr. 2008 (CEST)
Mag sein. Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass imho der Artikel weniger Glaubensinhalte beschreibt als vielmehr die Organisation. Selbst das Banale ist imho ungenügend beschrieben. --Arcy 20:22, 28. Apr. 2008 (CEST)
Das habe ich ja bereits bei der LW-Kandidatur bemaengelt: Nur: Wer kann und macht das? Fossa?! ± 20:24, 28. Apr. 2008 (CEST)
Das Buch von Melton (Signature Press) hat einiges zum Thema, was sich verwerten ließe; z.B. eine Darstellung der acht Dynamiken. Jayen466 04:48, 13. Mai 2008 (CEST)