Heim

Regionalliga (Eishockey) 1968/69

Regionalliga 1968/69
Regionalligameister 1969 nicht bekannt
Aufsteiger in die Oberliga 1969/70 TuS Holzkirchen, EV Ravensburg, EV Pfronten,
ERC Westfalen Dortmund
Absteiger aus Gruppe Süd unklar,
aus Gruppe Nord keiner
Aufsteiger in Gruppe Süd EV Landshut 1b
in Gruppe Nord unklar

Von der 4. Regionalliga-Saison sind nur die Ergebnisse der Gruppe Süd bekannt und aus der Gruppe Nord nur die Teilnehmer an der Qualifikationsrunde der Oberliga.

Der Modus war im Süden zuerst eine Einfachrunde - im Norden könnte es derselbe gewesen sein. Anschließend spielten Platz 1 bis 3 der Gruppe Süd und zwei bekannte Mannschaften der Gruppe Nord mit den schlechteren 3 Mannschaften der entsprechenden Oberligagruppe die Qualifikationsrunde zur Oberliga (Eishockey) 1969/70 aus, wobei sich der TuS Holzkirchen, der EV Ravensburg und der EV Pfronten in Runde Süd und der ERC Westfalen Dortmund in Runde Nord für die Oberliga qualifizieren konnten.

Vor der Saison gab es vor der Saison noch folgende bekannte Änderungen:

Gruppe Süd:

Gruppe Nord:

Inwieweit die Spiele der beiden Gruppensieger um Regionalligameisterschaft ausgetragen wurden, ist nicht bekannt.

In die Regionalliga Süd 1969/70 konnte der Meister der Bayernliga aufsteigen. In die Regionalliga Nord konnten bis zu vier interessierte Mannschaften aufsteigen, da dies die unterste Spielklasse in Norddeutschland war.

Regionalliga Süd 1968/69 (Einfachrunde)

Platz 1 mit 3 qualifizierten sich für die Qualifikationsrunde Süd zur Oberliga 1969/70

RF Club Sp S U V Tore GP
1 TuS Holzkirchen (A) 12 11 1 0 97:24 23: 1
2 EV Ravensburg (A/N) 12 8 0 4 71:31 16: 8
3 EV Pfronten 11 7 0 4 44:39 14: 8
4 EV Füssen 1b (A/N) 12 6 0 6 49:47 12:12
5 EC Bad Tölz 1b (N) 12 4 1 6 37:41 9 :13
6 VER Selb 12 3 1 8 26:61 7 :17
7 EV Regensburg (N) 12 0 1 11 18:99 1 :23


Regionalliga Nord 1968/69

Teilnehmer an der Qualifikationsrunde Nord zur Oberliga 1969/70:

Spiele um die Regionalligameisterschaft 1968/69

nicht bekannt, ob ausgetragen