Heim

Diskussion:Ley-Linie

Inhaltsverzeichnis

"Geradlinig"

Der Artikel beginnt mit: Ley-Linien bezeichnen geradlinige Aufreihungen von Landmarken.... Was bitte soll "geradlinig" auf der bekanntlich gekrümmten Erdoberfläche bedeuten? Großkreisbogen? Loxodrome? In keinem Text über Geomantik u.ä. habe ich bisher irgendeinen Hinweis dazu gefunden. Der Unterschied zur geometrischen Geraden, z.B. einer Sichtlinie, fällt zwar auf kleine Entfernungen nicht ins Gewicht. Aber wenn es um Linien über die ganze britische Insel geht oder gar um "geradlinige" Verbindungen von den Externsteinen über die Insel Delos bis zur Cheopspyramide, müsste man schon erklären, was man wirklich meint... --UvM 12:46, 20. Apr. 2007 (CEST)

Löschen!

Löschen! Das Lemma bietet nur einen Autor als Quelle. Dieser, Ulrich Magin, ist für seine pseudokritischen Ansichten über Leyline-Forschung bekannt. In seinen Artikeln verherrlicht er in völlig unangemessener Weise den Gebrauch halluzinogener Drogen und stellt einen kausalen Zusammenhang zwischen diesen und dem Phänomen kerzengerader Linien in der Landschaft her, der völlig abstrus und nicht belegbar ist. Magin läßt außereuropäische Leylines, z. B. in den amerikanischen Kulturen gelten, lehnt jedoch weitestgehend europäische, insbesondere deutsche ab, wenn sie als Beleg für eine vor- und frühgeschichtliche Wissenschaft der Erd- und Himmelsbeobachtung (Archaeastronomie) herangezogen werden. Begründet wird dies mit der Tatsache, dass Leylineforschung in der Folge von Alfred Watkins hauptsächlich in den 20er und 30er Jahren des 20. Jhs. stattfand, also auch z. Ztn. der Diktatur. Da damals angeblich rassische und völkische Grundsätze in der Wissenschaft galten, dürfen die damaligen Forschungsergebnisse nicht anerkannt und verwendet werden. Er kann allerdings in keiner Weise belegen, dass rassische Gesichtspunkte jemals Eingang in die deutsche Leylineforschung gefunden hätten und belegt deutsche Forschungen generell mit einem Generalverdacht, der alle Züge des Rufmords und der Diffamierung zeigt. Das Lemma muss insgesamt die ganze Bandbreite der Veröffentlichungen zum Thema aufzeigen und nicht einen weitgehend unbekannten Autor zum Dojen der deutschen Leyline -Forschung aufplustern, der nur seine Theorie gelten läßt und damit den Verkauf seiner Bücher fördern will. Völlig einseitige Darstellung, allen Grundsätzen Wikipedias widersprechend. Also löschen. --septentrion 14:50, 27. Mai 2007 (CEST)

vorübergehend verschobener Beitrag von user Septentrion

habe die Begründung wieder eingefügt da sie sich auf den Löschantrag bezieht. Hatte zunächst den Eindruck dass es sich um eine Kritik am Inhalt des Artikels handeln würde, die hier auf der Diskussionsseite an der richtige Stelle gewesen wäre. Redecke 15:42, 27. Mai 2007 (CEST)

Links

Link

Austerlitz -- 88.72.21.154 10:57, 28. Jun. 2008 (CEST)