Heim

Ernst Casimir (Nassau-Dietz)

Ernst Casimir von Nassau-Diez (* 22. Dezember 1573 in Dillenburg; † 2. Juni 1632 in Roermond), war Graf von Nassau-Diez von 1607-1632 und Statthalter von Friesland, Groningen und Drenthe.

Leben

Ernst Casimir war der Sohn von Graf Johann VI. von Nassau-Dillenburg und von Landgräfin Elisabeth von Leuchtenberg. Er war nur der fünfte Sohn, aber dennoch erhielt er am 30. März 1607 den Titel eines Grafen von Nassau-Diez und trat damit die Nachfolge seines Vaters in dessen Ländereien an.

Als sein ältester Bruder Wilhelm Ludwig im Jahre 1620 im Alter von 60 Jahren starb, übernahm er dessen Amt als Statthalter von Friesland. Fünf Jahre später erhielt er auch noch die Statthalterschaft über Groningen und Drenthe und behielt alle seine Ämter bis zu seinem Tod im Jahre 1632.

Prinzessin Sophie Hedwig von Braunschweig-Wolfenbüttel

Zuvor heiratete er am 8. Juni 1607 die Herzogin Sophie Hedwig von Braunschweig-Lüneburg (1592−1642). Mit ihr hatte Ernst Casimir mehrere Kinder, von denen allerdings nur zwei Söhne das Erwachsenenalter erreicht haben. Der Älteste war Graf Heinrich Casimir I. (1612-1640), der seinem Vater offiziell am 2. Juni 1632 als Graf von Nassau-Diez und als Statthalter von Friesland, Groningen und Drenthe nachfolgte. Sein jüngeres Kind Wilhelm Friedrich wurde 1652 Fürst von Nassau-Diez und übernahm für seinen verstorbenen Bruder im Jahre 1640 die Statthalterschaften.


Personendaten
Nassau-Dietz, Ernst Casimir von
Vorfahre der Könige der Niederlande
22. Dezember 1573
Dillenburg
2. Juni 1632
Roermond