Heim

Eisbären Juniors Berlin

Eisbären Juniors Berlin
Adresse Eisbären Juniors Berlin e. V., Steffenstraße, 13053 Berlin
Eishalle:
Name: Wellblechpalast
Adresse: Sportforum Hohenschönhausen
Steffenstraße
13053 Berlin
Eigentümer: Land Berlin
Kapazität: 4.695 Zuschauer (offiziell [1])
Platzierungen letzten 5 Jahre:
2005/06 1. Qualifikationsrunde (Oberliga)
2004/05 6. Meisterschaftsrunde (Oberliga Nord)
2003/04 Regionalliga Ost

Die Eisbären Juniors Berlin sind ein Eishockey- und Eisschnelllauf-Verein in Berlin. Die Eisbären Juniors bilden im Eishockeysport den Amateur- und Nachwuchsbereich der Eisbären Berlin und gelten als wirtschaftlich eigenständig. Trotzdem ist der Verein - vor allem aufgrund recht geringer Zuschauerzahlen - von Zahlungen der Eisbären Berlin abhängig. Seit 2000 lautet die offizielle Bezeichnung des Vereins: Eisbären Juniors Berlin e.V.

Der Eisschnelllauf-Abteilung gehört unter anderem die Olympia-Siegerin Claudia Pechstein an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1997 wurde für den Nachwuchs- und Amateurbereich der Eisbären Berlin der EHC Neue Eisbären Berlin gegründet. Nach der Saison 1999/00, in der die Eishockeyseniorenmannschaft des "EHC Neue Eisbären" an der Oberliga Nord teilnahm, ging der Verein in Konkurs und als Nachfolger wurden die Eisbären Juniors gegründet.

Abteilung Eishockey

Als Teilnehmer der Regionalliga Ost 2003/04 stellten die Eisbären Juniors - mit Freigabe des Berliner Eissportverbandses - den Antrag auf Aufnahme in die ESBG und wurden für die Saison 2004/05 in der Oberliga Nord aufgenommen.

Darüber hinaus besitzt der Verein Nachwuchsmannschaften in der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) sowie den Nachwuchsbundesligen des Deutschen Eishockey-Bundes.

Team 2006/07 des Oberliga-Teams

Rückennummer Name Position Geburtsdatum Nationalität
30 Danier Dshunussow (*) Torwart 12. März 1986
35 Youri Ziffzer (*) Torwart 21. August 1986
37 Sebastian Stefaniszin (*) Torwart 22. Juli 1987
92 Oleg Slowensky Torwart 26. März 1988
Benjamin Nitschke Torwart
5 Hardy Gensel Verteidiger 27. September 1982
6 Juri Lütgen Verteidiger 11. Juli 1986
7 Frank Hördler (*) Verteidiger 26. Januar 1985
8 Rene Kramer (*) Verteidiger 24. Oktober 1987
9 Markus Ziesche (*) Verteidiger 9. März 1987
11 Gregor Stein (*) Verteidiger 29. Januar 1989
12 Mikko Kainulainen Verteidiger 12. März 1979
13 Tobias Draxinger (*) Verteidiger 3. Januar 1985
15 Thomas Felix (*) Verteidiger 22. Februar 1988
29 Jens Baxmann (*) Verteidiger 24. März 1985
31 Derek Dinger (*) Verteidiger 23. März 1987
98 Christopher Kasten (1) Verteidiger 19. Juli 1989
Nils Sondermann (***) Verteidiger 30. Mai 1987
9 Markus Ziesche (*) Stürmer 09. März 1987
14 Michael Fröhlich (**) Stürmer 26. Juli 1986
16 Marius Garten (*) Stürmer 08. Februar 1988
17 Jiri Mikesz (**) Stürmer 11. Dezember 1986
20 Steven Rupprich Stürmer 15. April 1989
22 Benjamin Knopp Stürmer 08. April 1982
24 Andre Rankel (*) Stürmer 27. August 1985
26 Florian Busch (*) Stürmer 2. Januar 1985
33 Norman Martens (*) Stürmer 24. Mai 1986
42 Patrick Flynn (*) Stürmer 8. August 1985
43 Alexander Weiß (*) Stürmer 29. Januar 1987
57 Daniel Weiß (1) Stürmer 22. Februar 1990
61 Richard Mueller (2) Stürmer 06. März 1983
71 Marcel Müller (*) Stürmer 10. Juli 1988
81 Thorben Saggau (*) Stürmer 7. Mai 1987
82 Bruce Becker (*) Stürmer 22. Januar 1988
87 Christoph Gawlik (*) Stürmer 10. August 1987
89 Andreas Gawlik (1) Stürmer 30. Januar 1989
90 Constantin Braun (*) Stürmer 11. März 1988
91 Elia Ostwald (*) Stürmer 17. März 1988
David Rich (seit 13. Januar 2007) Trainer 18. April 1969
Derek Mayer (seit 13. Januar 2007) Co-Trainer 21. Mai 1967

Spielerabgänge während der Saison 2006/07

22 Brett Boschmann Stürmer 21. Januar 1985
39 Olaf Wilson (*) Verteidiger 30. Juli 1986

Trainerabgang während der Saison 2006/07

Jeff Tomlinson (Scout für die Eisbärenorganisation) Trainer 23. April 1970

(Stand 21. Januar 2007) |}


Der Spieler spielt mit einer ausländischen Spielerlizenz
U21-Spieler

Spielerabgänge vor der Saison 2006/07:

Siehe auch