Heim

Karl von Hanau-Hořovice

Karl, Dritter Fürst von Hanau (* 29. November 1840 in Kassel; † 27. Januar 1905 in Kassel), war ein nachgeborener Sohn des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel (* 1802; † 1875) und seiner (nicht standesgemäßen) Frau Gertrude, spätere Fürstin von Hanau und zu Hořowitz (* 1803; † 1882).

Auch nach dem Sturz seines Vaters und der Annexion von Kurhessen durch Preußen im Zug des Preußisch-Österreichischen Krieges blieb Karl in Kassel, selbst dann noch, als er von seinem älteren Bruder Wilhelm 1902 den Familienfideikommiss erbte, dessen Güter in Böhmen lagen.

Am 11. November 1882 heiratete er Gräfin Hermine Grote (* 8. Oktober 1859 in Hannover; † 31. März 1939 in Münchhagen). Aus der Ehe gingen keine Kinder hervor.

Literatur

Personendaten
Karl von Hanau
Karl, Dritter Fürst von Hanau
Sohn des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Hessen-Kassel
29. November 1840
Kassel
27. Januar 1905
Kassel