Heim

Yokosuka R2Y

Die R2Y Kaiun (景雲 - schöne Wolke) war ein Aufklärungsflugzeug das im zweiten Weltkrieg über das Prototypenstadium nicht hinaus kam. Sie wurde nach Abbruch der Entwicklung der R1Y von der Kaiserlichen Japanischen Marine in Auftrag gegeben. Der Prototyp wurde im April 1945 fertiggestellt, der kurze Erstflug erfolgte am 8. Mai 1945. Wenige Tage später wurde der Prototyp durch einen amerikanischen Bombenangrif zerstört. Den Antrieb besorgte ein Aichi Ha-70, der aus 2 Motoren vom Typ Atsuta 30 zusammengesetzt war und insgesamt 2535 kw (3400 PS) leistete. Die Kraftübertragung erfolgte über eine einzelne 6-Blattluftschraube die über eine Fernwelle angetrieben wurde. Ungewöhnlich an der Auslegung der R2Y war, dass sich der Motor in der Mitte des Rumpfes befand und der Pilot davor saß (Ähnlich der Bell P-39).

Ein weiteres nicht mehr realisiertes Projekt war der eines von 2 Strahltriebwerken Ishikawajima Ne-330 angetriebene Bombers R2Y2 Kaiun-Kai.

Technische Daten

Leistungen (projektiert)