Heim

I Socialisti

I Socialisti (Die Sozialisten) sind eine ehemalige italienische Partei, die am 7. Februar 2006 nach einer Spaltung der Nuovo PSI gegründet wurde. Sekretär ist Vittorio "Bobo" Craxi, Sohn des früheren Ministerpräsidenten Bettino Craxi.

Grund für die Spaltung und die Gründung einer neuen Partei war der Streit darüber, ob die Nuovo PSI weiterhin das Wahlbündnis von Silvio Berlusconi unterstützen sollte, oder zur L'Unione, dem Mitte-Links-Bündnis unter Romano Prodi überlaufen sollte, wie von Craxi vorgeschlagen.

Beim Parteitag im Oktober 2005 konnte sich Craxi nicht gegen den bisherigen Führer der Nuovo PSI, Gianni De Michelis durchsetzen; nach mehreren Monaten Streit in der Partei entschied sich die Fraktion um Craxi zur Spaltung und zur Gründung der neuen Partei I Socialisti.

Zu den Parlamentswahlen 2006 traten die Socialisti auf der Liste des Ulivo an, da sie aus eigener Kraft wohl nicht die 2%-Hürde erreicht hätten.

Gemeinsam mit anderen sozialdemokratisch-sozialistischen Gruppierungen schlossen sich I Socialisti zu einer neuen Sammlungspartei unter dem Namen Partito Socialista zusammen. Die neugegründete Partei scheiterte bei den Parlamentswahlen in Italien 2008 klar und erzielte nur knapp 1 % der Stimmen.