Heim

Günter Ebert

Günter Ebert (2. Februar 1925 in Meerane; † 17. Juli 2006 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker.

Günter Ebert galt als einer der renommiertesten Kenner der DDR-Krimi- und Kinderbuchliteratur. Seine Bibliothek mit 14.000 Titeln zu diesen Bereichen ist die wohl umfassendste erhaltene Bibliothek dieser Art. Als Kritiker schrieb er für den Sonntag, Die Weltbühne und die Freie Erde. Als Autor veröffentlichte er mehrere Kinderbücher.

In der DDR war er Vorsitzender des Schriftstellerverbandes des Bezirkes Neubrandenburg und auch SED-Parteisekretär. Im Zuge der öffentlichen Diskussion über die Geschichte des Literaturzentrum Neubrandenburg wurde Ebert in die Nähe des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR gerückt. Laut einer Studie der Berliner Germanistin Christiane Baumann soll er als Inoffizieller Mitarbeiter Neupeter die Schriftstellerin Brigitte Reimann bespitzelt haben.

Werke

Personendaten
Ebert, Günter
deutscher Schriftsteller
2. Februar 1925
Meerane
17. Juli 2006
Neustrelitz