Heim

Angriff der 20 Meter Frau

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Angriff der 20 Meter Frau
Originaltitel: Attack of the 50 Ft. Woman
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1993
Länge (PAL-DVD): 87 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Christopher Guest
Drehbuch: Joseph Dougherty
Produktion: Joseph Dougherty, Daryl Hannah, Debra Hill
Musik: Christopher Guest, Michael McKean, Nicholas Pike
Kamera: Russell Carpenter
Schnitt: Harry Keramidas
Besetzung
  • Daryl Hannah: Nancy Archer
  • Daniel Baldwin: Harry Archer
  • William Windom: Hamilton Cobb
  • Frances Fisher: Dr. Theodora Cushing
  • Cristi Conaway: Louise Parker („Honey“)
  • Paul Benedict: Dr. Victor Loeb
  • O'Neal Compton: Sheriff Denby
  • Victoria Haas: Deputy Charlotte Spooner („Charlie“)
  • Lewis Arquette: Mr. Ingersol
  • Kye Benson: Außerirdische Frau
  • Xander Berkeley: Zweiter Mann
  • Linda Bisesti: Reporterin

Angriff der 20 Meter Frau (Alternativtitel: Angriff der 20-Meter-Frau; Originaltitel: Attack of the 50 Ft. Woman) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Christopher Guest aus dem Jahr 1993. Er ist ein Remake von Nathan Jurans Science Fiction-Film Attack of the 50 Foot Woman aus dem Jahr 1958.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Nancy Archer wird von ihrem Vater unter Druck gesetzt und von ihrem Freund, der mit der Schwester von Nancy fremd geht, hintergangen. Als sie eines Nachts auf ein Ufo trifft, wird sie mit einem Laser bestrahlt, der auf den Diamanten an ihrem Hals gerichtet ist. Als sie zu ihrem Freund fahren will, wird sie von der Polizei festgenommen und vom Vater abgeholt. Einige Tage später fahren der Freund Harry und Nancy Archer an die selbe Stelle und treffen wieder auf das Ufo. Das Ufo entführt Nancy und setzt sie auf dem Dach des Frisörladens der Schwester ab. Sie wird von ihrer Schwester nach Hause gebracht. Der Vater und der Freund streiten sich, als Dr. Cushing eintrifft. Kurze Zeit später wacht Nancy auf und weiß von nichts. Der Vater und der Freund streiten sich wieder und es geht am Ende um die verstorbene Mutter, die sich angeblich das Leben genommen hat, weil der Vater ihr Geld aufgebraucht hat. Daraufhin wird Nancy zum ersten Mal richtig wütend, und sie fängt an zu wachsen. Sie wächst aus ihren Schuhen und aus ihrer restlichen Kleidung raus und rast durch die Decke. Danach wird sie in eine Scheune versteckt, und Dr. Victor Leob wird von Harry über Nancys Zustand eingeweiht. In ihrem übergroßen Zustand badet sie im Pool des Freundes. Ihre Übergröße hat aber einen Nachteil: Sie ist anfällig für Herzanfälle. Bei einem gemeinsamen Abendessen beschimpft Harry seine Frau und sie bekommt einen Herzanfall. Sie kracht auf die Scheune. Der Freund fährt gleich zum Frisörladen und geht wiedereinmal fremd mit ihr. Nancy wird von dem Ufo wieder zum Leben erweckt und sie entführt ihren Freund Harry. Vor einer Hochspannungsleitung wird sie aufgehalten und von einem Polizeihubschrauber erschossen. Sie landet auf der Hochspannungsleitung und stirbt. Das Ufo nimmt sie und ihren Freund mit und fliegt weit weg in den Weltraum.

Kritiken

Ken Hanke schrieb in Mountain Xpress, der Originalfilm sei unterhaltsam gewesen. Dieser Film versuche zu sehr, unterhaltsam und „clever“ zu sein.[1]

Norbert Krüger schrieb in der Hamburger Rundschau vom 12. Januar 1995, der Film sei eine „pseudo-feministische Parabel um eine betrogene Ehefrau“. Er sei „psychologisch spannend“, die Spezialeffekte seien jedoch „katastrophal“. Der Film wurde als „naiv gemachter SF-Trash“ bezeichnet.[2]

Auszeichnungen

Christopher Guest wurde im Jahr 1995 für den International Fantasy Film Award des Festivals Fantasporto nominiert.

Hintergrund

Der Film wurde in Taft (Kalifornien) gedreht.[3]

Quellen

  1. www.rottentomatoes.com, abgerufen am 6. August 2007
  2. www.norbert-krueger.com, abgerufen am 6. August 2007
  3. Filming locations für Attack of the 50 Ft. Woman, abgerufen am 6. August 2007