Heim

Stromnetzentgeltverordnung

Basisdaten
Titel: Verordnung über die Entgelte
für den Zugang zu
Elektrizitätsversorgungsnetzen
Kurztitel: Stromnetzentgeltverordnung
Abkürzung: StromNEV
Art: Bundesrechtsverordnung
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Wirtschaftsrecht
FNA: 752-6-3
Datum des Gesetzes: 25. Juli 2005 (BGBl. I S. 2225)
Inkrafttreten am: 29. Juli 2005
Letzte Änderung durch: Art. 2 G vom 7. November 2006
(BGBl. I S. 2550, 2552)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
1. Dezember 2006
(Art. 3 G vom 7. November 2006)
Bitte beachte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung!

Die Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV), eine deutsche Verordnung über die Entgelte für den Zugang zu Elektrizitätsversorgungsnetzen, regelt im liberalisierten Energiemarkt die Ermittlung der Netznutzungsentgelte für die Durchleitung von Strom durch die Netze der Stromnetzbetreiber zu den Verbrauchern. Sie wurde im Zuge der Neuformulierung des Energiewirtschaftsgesetzes notwendig und hat die ursprünglich auf nichtstaatlicher Ebene festgelegten Regelungen der Verbändevereinbarung über Netznutzungsentgelte durch eine staatliche Festlegung ersetzt.

Die StromNEV vom 25. Juli 2005 (verkündet am 28. Juli 2005, BGBl. I S. 2225 ff.), trat am 29. Juli 2005 in Kraft.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Rechtsthemen!