Heim

HMS Broadsword (F88)

Geschichte
Name: HMS Broadsword (F88)
Kiellegung: 7. Februar 1973
Stapellauf: 12. Mai 1976
Indienststellung: 4. Mai 1979
Außerdienstellung: 31. März 1995
Heimathafen: Devonport
Geschichte II
Name Greenhalgh (F-46)
Technische Daten
Länge 148,1 m
Breite 14,8 m
Verdrängung 5.300 tons
Geschwindigkeit 32 Knoten
Reichweite 8000 Seemeilen
Besatzung 265
Bewaffnung (Schiff) Harpoon Anti-Schiff-Raketen, Sea Wolf SAM, Torpedos, Goalkeeper, 114 mm MK8 Kanone, 20 mm Geschütze
Bewaffnung (Hubschrauber) Sea Skua Anti-Schiff-Raketen, Stingray Torpedos, Wasserbomben
Hubschrauber 2 x Super Lynx oder 1 x Sea King oder Merlin

Die HMS Broadsword (F88) war eine britische Fregatte des Typs 22.

Sie wurde 1979 in Dienst gestellt und war das Typschiff und der Namensgeber der Broadsword-Klasse.

1982 nahm sie am Falklandkrieg teil und begleitete die HMS Coventry, als diese am 25. Mai versenkt wurde. Durch einen Funktionsfehler in ihre Sea-Wolf System, konnte sie die anfliegenden argentinischen Douglas A-4 nicht abschießen, was zum Verlust der Coventry führte. Die Broadsword wurde am selben Tag von einer Bombe getroffen, wodurch der Hangar ausbrante und ihr Bordhubschrauber zerstört wurde. Der Besatzung des Schiffes gelang es, 170 Besatzungsmitglieder der Coventry zu retten.

1995 wurde sie außer Dienst gestellt und am 30. Juni an die brasilianische Marine verkauft.