Heim

Diskussion:Spider-Man 3

ARgh,warum wird bei Handlung nicht erwähnt,dass es Spoiler enthält ? Dachte es wäre nur die Grobe Story und nicht gleich Story samt Ende O_o

Das ist in der deutschsprachigen Wikipedia "unüblich". Ich habe zwar auch nichts gegen Spoilerwarnungen, aber, wenn "Handlung" draufsteht, ist meist auch welche drin... Im englischen Wiki gibts auch ne Warnung. http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Spoiler
DooFi 01:08, 1. Mai 2007 (CEST)


Wie wärs, wenn man sich vor der anmeldung bei Wiki erst einem Rechtschreib- und GRammatiktest unterziehen muss? -.- Man muss sich nur mal ansehen, was allein in den letzten Stunden (Seit der Vorpremiere gestern) in diesem Artikel passiert ist... --DooFi 15:41, 1. Mai 2007 (CEST)

Was bitte erwartest Du von Autoren, die über Spider-Man schreiben? Die sind doch stolz, überhaupt schraipen zu können. Viel bedenklicher ist doch die Ernsthaftigkeit mit der die den Film-"handlungs"-Müll hier bis ins Detail wiederkäuen (gähn). Philipp Battlehner aus Barcelona
Was soll denn das bitte bedeuten? Dass, nur weil man über Spider-Man schreibt, ein verblödeter Idiot ist, der kein vernüftiges Deutsch kann? Dass, nur weil man eine ausführliche Handlungsbeschreibung einer Comic-Verfilmung erstellt, man gleich als Freak abgestempelt wird? Wie vernagelt muss man für so eine Weltanschauung eigentlich sein? Dennis Hainke 10:29, 9. Mai 2007 (CEST)
Mein Sohn, das sollte hier doch nur provozieren und der Wikipedia den nötigen Schuss subversiven Humor verpassen. Also dann sei hier noch gesagt, dass ich den Hut vor allen ziehe, die dieser wirren Spiderman-3-Handlung folgen bzw. sie gar beschreiben können ohne abzuschalten. Es Grüsst nochmals der Battlehner aus Barcelona
@nicht signierter Eintrag: Ich finde es immer wieder toll, wenn jemand im väterlichen Ton ("Mein Sohn") dieses Sendungsbewußtsein entwickelt, anderen zu erklären, um was für einen "Müll" es sich bei einem solchen Film handelt. Normalerweise kann man so etwas nach WP:KPA auch sofort löschen. Ich bin aber der Meinung, dass ein solcher hochkultivierter, qualifizierter Beitrag und Hinweis sehr wertvoll zur Beurteilung einer Person/IP ist, die die "Ernsthaftigkeit" eines solchen Artikels "bedenklich" findet. Fazit und Tip für weitere solch tollen Beiträge:
*Beitrag signieren (ich will jemandem mit solchem Intellekt nicht erklären, wie das geht)
*solche Beiträge tragen weder zur Entwicklung einer Wissenssammlung bei, noch sind sie witzig (trotz des subversiven Humors)
*sollte der Sinn des Beitrags eine negative Filmkritik gewesen sein, so ist leider nur ein wenig positives Bild eines "Kritikers" übrig geblieben- Glückwunsch--Hanfin 05:30, 12. Mai 2007 (CEST)

Handlungsstrang fehlt. (ACHTUNG: Spoiler!)

Harry verliert ja bei einem Kampf mit Spiderman sein Kurzzeitgedächtnis, woraufhin er wieder Peter Parker als seinen Freund ansieht. Erst später, nach einer Szene im Film, fällt ihm alles wieder ein, und er benutzt Peter's Freundin Mary Jane als Druckmittel, um den vermeintlichen Mörder seines Vaters leiden zu sehen. Das fehlt im Abschnitt "Handlung". Lokor 23:46, 1. Mai 2007 (CEST)

Fand ich nich sonderlich wichtig. Ist für mich auch einer der negativen Punkte am Film. Erst is der Typ böse, dann wieder ganz nett, dann wieder böse, dann wieder gut xD Hätt man sich auch sparen können und für die Handlung isses nich soo entscheidend, weil am ende eh aufs gleiche rausläuft. Kanns aber eintragen. --DooFi 15:33, 2. Mai 2007 (CEST)
Was heisst hier "nicht sonderlich wichtig" ? Der Handlungsstrang der Comics wird korrekt (wenn auch zeitlich sehr gestrafft) dargestellt, insofern ist es wichtig und gehört dazu ... --164.133.154.130 10:19, 4. Mai 2007 (CEST)


Wichtig ist auch, das Harry nicht dur ein Messer von Venom stirbt, sondern, ähnlich wie sein Vater, durch die Klinge seines Kobold-Gleiters aufgespießt wird, das Venom wirft.

Venom in den Comics

"Die Idee zum schwarzen Kostüm Spider-Mans hatte seinerzeit der Zeichner Todd McFarlane"

Das ist absolut falsch. Wenn überhaupt, dann wird Todd McFarlane oftmals (irrtümlich) als (Mit-)Erfinder von Venom genannt. Das schwarze Kostüm gab es schon lange bevor der Toddster überhaupt bei Amazing Spider-Man an Bord kam. Ich verweise hier auf eine gespiegelte Version eines früheren Artikels der englischsprachigen Wikipedia, dessen Originalfassung mittlerweile restlos verschwunden scheint. Zusammengefaßt läßt sich sagen, daß McFarlanes einziger Beitrag zu Venom das unheimliche Grinsen war.--80.141.115.41 11:46, 13. Mai 2007 (CEST)

Ich habe gerade schon wieder eine Verschlimmbesserung meiner Korrektur rückgängig machen müssen. Meine Version lautete: "In den Comics wurde das schwarzen Kostüm Spider-Mans ursprünglich in der Miniserie Secret Wars eingeführt. Autor David Michelinie macht daraus später den Superschurken Venom." Daraus hat jemand folgendes gemacht: "In den Comics wurde das schwarze Kostüm Spider-Mans ursprünglich in der Miniserie Secret Wars eingeführt. Die Idee zum schwarzen Anzug hatte der Zeichner Todd McFarlane. Autor David Michelinie macht daraus später den Superschurken Venom." Das ist ja noch schlimmer als die ursprüngliche Fassung. Zum Zeitpunkt von Secret Wars war McFarlane noch gar nicht Zeichner von Amazing. Noch mal: Die Figur des Venom wurde im Laufe zahlreicher Geschichten, an denen diverse Autoren und Zeichner mitgearbeitet haben, nach und nach entwickelt. Wenn es jemanden gibt, den man wirklich für Venom/Eddie Brock selbst verantwortlich machen kann, dan ist es Michelinie. McFarlanes Namen krampfhaft einzubauen, nur weil der Mann durch Spawn und den ganzen Hype ein wenig bekannter ist, halte ich für überaus unsinnig.--80.141.123.221 12:32, 3. Jun. 2007 (CEST)


"Die Idee zum schwarzen Kostüm Spider-Mans hatte seinerzeit der Zeichner Todd McFarlane" Nahezu an jeder Stelle, an der das schwarze Kostüm Spider-Mans erwähnt wird, wird bestätigt, dass Todd McFarlane die Idee dazu hatte. Ich verweise beispielhaft nur auf folgende: The idea of the suit and what it could do was the brain child of Todd Mc Farlane. http://techrepublic.com.com/5208-6230-0.html?forumID=102&threadID=221450&start=0 (Joshua06 - 3.06.2007, 14:15 Uhr)

Dann erklär mir bitte mal, wie der Toddster ein Kostüm "erfunden" haben kann, das erstmals in Secret Wars #8, erschienen mit Coverdatum von März 1984, eingeführt wurde [1], wenn er selbst erst seit Amazing Spider-Man #298, erschienen mit Coverdatum von März 1988, am Spinnenmenschen mitgewerkelt hat [2] [3]? Hier gibt es noch mehr Details zu der Geschichte. Noch mal: McFarlane hat am Design der Venom-Figur mitgearbeitet. Diese basierte aber auf dem bereits existierenden schwarzen Kostüm Spider-Mans. Die Idee "Schurke im schwarzen Spider-Man-Kostüm" stammt von Michelinie. McFarlane had das diabolische Grinsen hinzugefügt, und Erik Larsen später die Sabberzunge.--80.141.125.27 22:44, 3. Jun. 2007 (CEST)
Noch was: Marvel-Redakteur Jim Shooter gilt gemeinhin als derjenige, der die Idee für das schwarze Kostüm hatte. Wie's aussieht, hat er die Idee aber tatsächlich für 220 Dollar von einem Fan gekauft! [4]--80.141.125.27 22:55, 3. Jun. 2007 (CEST)

Das schwarze Kostüm wurde nicht von Todd McFarlane erfunden sondern wie bereits gesagt von Michelinie. Jede Website die etwas anderes behauptet, behauptet etwas falsches PUNKT aus FERTIG. Nur weil irgendetwas im Internet städig wiederholt wird entspricht es noch lange nicht den Tatsachen.

Zit.: "Nur weil irgendetwas im Internet städig wiederholt wird entspricht es noch lange nicht den Tatsachen."

Interessanterweise gibst Du auch Websites als Quellen für Deine These an, die in etwa den gleichen Grad an Seriösität haben, wie die, die Todd als Erfinder nennen. Am besten sollten wir Todd einfachmal bei seinem wöchentlichen Chat danach befragen. Er stand schon vor 1984 mit Marvel in Kontakt, auch wenn er den Amzing Spider-Man erst ab Heft Nr. 298 zeichnete. Gut möglich also, dass er doch die Idee einbrachte. Wie dem auch sei. So wie es jetzt lautet kann man mit dem Eintrag leben. Es sei den, Todd stört sich daran ... Benutzer:Manesse12 10:05, 4. Jun. 2007 (CEST

Da scheint einer verwechslung vorzuliegen ich habe bisher keine Seite verlinkt. Der Absatz mit "Nur weil etwas..." war mein erster Beitrag zu dieser Dikussion. Aber du kannst mir in dieser Sache vertrauen ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit dem Medium Comic im allgemeinen und Marvel Comics sowie Spider-Man im Besonderen. Ich kann also ohne weiters von mir behaupten das ich mir, mit den Jahren, ein gewisses Maß an Fachkentniss angeeignet habe. Das McFarlane bereits vor 84 für Marvel gearbeitet hat ist nicht ganz korrekt, er arbeitet 84 erstmalig für Marvel und zwar an einer Backup Story in einem Epic Comic und danach eine Weile an der Serie Incredible Hulk. 88 stieg er als Zeichner bei Amazing Spider-Man ein unter Michelinie als Autor. McFarlane hat an der Entwicklung der Figur Venom mitgewirkt, das schwarze Kostüm ist jedoch einige Jahre älter als Venom. Erst später entstand die Idee aus dem Kostüm einen außerirdischen Symbionten zu machen.

Teil4

Ich hab mal wo gelesen das es eien 4 teil von Speidie gibt. kann das mal einer über prüfen??? --Vanneo 18:55, 2. Jun. 2007 (CEST)

Es wird von den Produzenten nicht kategrorisch ausgeschlossen, allerdings wird Spider-man offiziell als Trilogie geführt was die Erwähnung eines vierten Teils im Artikel unnötig macht. --Dany3000 17:05, 6. Okt. 2007 (CEST)

Hallo! ich hab die Kritik aus "Die Welt" mal entfernt, denn auch wenn sie aus einem der größten Print Medien stammt so weißt sie doch starke INHALTLICHE Fehler auf die in einer Kritik schlicht und einfach nicht vorkommen dürften. Ich rede dabei nicht von der Bewertung ... das ist dem subjektiven Eindruck des Kritikers überlassen, aber wenn der Inhalt eindeutig falsch wiedergegeben wird so lässt dass die Kompetenz des Verassers etwas zweifelhaft erscheinen.