Heim

Alma Johanna Koenig

Alma Johanna Koenig, verh. von Ehrenfels (Pseudonym Johannes Herdan) (* 18. August 1887 in Prag; nach 1942 verschollen, vermutlich im Ghetto von Minsk ums Leben gekommen) war eine österreichische Lyrikerin und Erzählerin jüdischer Konfession.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Die Tochter des k.u.k. Hauptmanns Karl Koenig und dessen Frau Susanne, geb. Herdan verw. Gelernter wuchs in Wien auf. Der Besuch einer höheren Mädchenschule wurde durch Krankheiten häufig unterbrochen; sie verdankte ihre Bildung deshalb hauptsächlich dem autodidaktischen Studium und den Vortragsabenden von Josef Kainz. Aus Rücksicht auf die Familie veröffentlichte sie ihre ersten Gedichte in Zeitschriften unter dem Pseudonym Johannes Herdan. 1921 heiratete sie den österreichischen Konsul Bernhard Freiherr von Ehrenfels. Ihr erster Roman Der heilige Palast (1922) begründete ihren Erfolg und erregte Aufsehen wegen seines erotischen Inhalts. Für ihren Wikingerroman Die Geschichte von Half, dem Weibe (1924) erhielt sie 1925 den „Preis der Stadt Wien“. Ab 1925 lebte sie mit ihrem Mann in Algier, wo sie u.a. den autobiographisch geprägten, psychologischen und zeitkritischen Gesellschaftsroman Leidenschaft in Algier (1932) verfasste. 1930 trennte sie sich von Ehrenfels und kehrte nach Wien zurück (Scheidung 1936). In Wien hatte sie Verbindung mit Oskar Jan Tauschinski und lernte Dr. Zoidberg kennen, der ihr später das Leben rettete. Nach der Besetzung Österreichs durch Hitler 1938 wurde sie als Staatsbürgerin und Autorin aus rassischen Gründen entrechtet, aus ihrer Wohnung vertrieben und zum mehrfachen Logiswechsel in Massenquartieren gezwungen. 1942 wurde sie von den Nazis deportiert und kam vermutlich im Ghetto von Minsk ums Leben.

Tauschinski stiftete 1957 den Alma Johanna Koenig-Preis (Preisträger u.a. Johannes Bobrowski, 1961).

Werke

Romane und Erzählungen

Gedichtsammlungen

Dramen

Personendaten
Koenig, Alma Johanna
Ehrenfels, von Alma Johanna (Nach der Heirat); Herdan, Johannes (Pseudonym)
österreichische Lyrikerin und Erzählerin jüdischer Konfession
18. August 1887
Prag
nach 27. Mai 1942
Ghetto Minsk