Heim

Theodor Rümelin

Theodor Rümelin (* 20. Mai 1877 in Besigheim; † 9. November 1920 in München) war ein deutscher Ingenieur (insbesondere für Wasserbau) und der Vater des deutschen Wasserbauingenieurs Burkart Rümelin.

Inhaltsverzeichnis

Tätigkeit

Rümelin war u.a. Geschäftsführender Direktor der Mittlere Isar GmbH (München) und anschließend Mitglied des Direktoriums für den „Staatlichen Ausbau der Mittleren Isar“. Hier hatte er das Aufgabengebiet Projektleitung und Oberbauleitung (Mittlere Isar AG) für die Ausarbeitung des Projektes von fünf Wasserkraftanlagen mit 110 000 PS mit einem Seitenkanal zwischen München und Moosburg mit zwei Speicherbecken von 32 bzw. 3 Mill. m³ Inhalt einschließlich der Kultivierung des 30.000 ha großen Erdinger Mooses sowie der Schlussreinigung der vorgeklärten Münchener Abwässer in rund 30 Fischteichen.

Durch diese Tätigkeit wurde er Namensgeber für die Rümelinstraße in München.

Wasserbauprojekte im In- und Ausland ab 1917

Veröffentlichungen

Quellen

Personendaten
Rümelin, Theodor
deutscher Ingenieur
20. Mai 1877
Besigheim
9. November 1920
München