Heim

Australische Baumratten

Australische Baumratten

Schwarzfuß-Baumratte (Mesembriomys gouldii)

Systematik
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Mäuseverwandte (Myomorpha)
Überfamilie: Mäuseartige (Muroidea)
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Gattung: Australische Baumratten
Wissenschaftlicher Name
Mesembriomys
Palmer, 1906

Die Australischen Baumratten (Mesembriomys) sind eine der wenigen in Australien heimischen Gattungen der Nagetiere. Sie sind nachtaktive, baumbewohnende Tiere, die in zwei Arten im Westen und Norden des Kontinents verbreitet sind:

Die Goldrücken-Baumratte hat eine Kopfrumpflänge von 24 bis 35 cm, hinzu kommt ein 27 bis 39 cm langer Schwanz. Sie ist oberseits gelblichbraun und unterseits weißlich gefärbt; die Füße sind schwarz. Die Schwarzfuß-Baumratte ist deutlich kleiner: Ihre Kopfrumpflänge beträgt 19 bis 24 cm, hinzu kommen 30 bis 36 cm Schwanz. Das Fell ist oberseits rotbraun und unterseits weißlich; die Füße sind weiß.

Der Lebensraum der Baumratten sind baumbestandene Savannen. Hier verbringen sie die Tage in Baumhöhlen, die sie mit Blättern auspolstern. Nachts gehen sie auf Nahrungssuche. Dabei müssen sie immer wieder auf den Boden, um zu anderen Bäumen zu gelangen. Die Nahrung sind Nüsse und Samen, als Beikost auch Insekten.

Literatur