Heim

Grafenstock

Das Rathaus der Stadt Erding, im Volksmund "Grafenstock" genannt, wurde von Johann Warmund Freiherr von Preysing-Moos (1567–1648) als Schloss erbaut. Das Schloss kam durch Heirat in den Besitz der Grafen von Seinsheim und 1797 in bürgerliche Hände. 1825 erwarb die Stadt Erding das Gebäude, seit 1866 wurde es als "Neues Rathaus" verwendet. Portale und Wappen wurden erst 1912 an das bis dahin eher schlichte Anwesen angebracht. Von 1891 bis 1917 war in dem Gebäude auch eine Zweigstelle des Postamts untergebracht, ebenso bis 1985 das Erdinger Heimatmuseum.

7Koordinaten: 48° 18′ 23″ N, 11° 54′ 30″ O