Heim

Asada (Mondkrater)

Eigenschaften
Breite 7,3° N
Länge 49,9° O
Durchmesser 12 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 310° bei Sonnenaufgang
Namensgeber Goryu Asada

Asada ist ein kleiner Einschlagkrater am nördlichen Rand des Mare Fecunditatis, nordöstlich des Kraters Taruntius und in direkter Linie nördlich von Anville.


Asada ist schüsselförmig und weist einen kleinen zentralen Kraterboden auf.

Ehe er 1976 von der IAU seinen eigenen Namen erhielt wurde er als 'Taruntius A' bezeichnet.