Heim

Hegemann-Gruppe

Hegemann-Gruppe ist der Name einer deutschen Holding. Die Gruppe ist auf den Geschäftsfeldern Bau- und Projektentwicklung, Schiffbau, Dienstleistungen, Maritime Fertigungen sowie Touristik aktiv. Mit 25 Tochterunternehmen und ca. 2000 Beschäftigten erzielte die Gruppe 2005 ca. 300 Millionen Euro Umsatz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gruppe wurde als Bauunternehmen 1914 in Bremen durch August Reiners gegründet. Seit 1973 steht sie unter der Leitung von Detlef Hegemann, dem Enkel Reiners'. Seitdem wächst die Gruppe stetig.

Nach der politischen Wende in der DDR expandierte die Hegemann-Gruppe auch in die neuen Bundesländer. 1992 erwarb die Hegemann-Gruppe die Wolgaster Peene-Werft. Im Dezember 1992 übernahm sie vier Unternehmen der ELBO-Bau-Gruppe, die aus ehemaligen Wohnungsbaukombinaten entstanden war. Von diesen vier Unternehmen existiert heute nur noch die „August Reiners Bauunternehmung & Nassbaggerei GmbH, Wolgast“. Bis 1994 war sie mit 30 Prozent an der Stralsunder Volkswerft beteiligt, deren Anteile sie dann an den Bremer Vulkan veräußerte.

Am 5. Juli 2007 wurde bekanntgegeben, dass die Hegemann-Gruppe die Stralsunder Volkswerft GmbH von der dänischen Unternehmensgruppe A. P. Møller-Mærsk kaufen wird; die Werft wechselt zum Ende Juli 2007 den Besitzer.

Firmen der Hegemann-Gruppe

Bau- und Projektentwicklung

Schiffbau

Dienstleistungen und Maritime Planungen

Dienstleistungen

Touristik und Dienstleistungen