Heim

Diskussion:DNA-Methylierung

Hallo zusammen, wie sieht es denn mit den Quellen aus? Würde gerne mehr über die DNA-Methylierung lesen. Außerdem kann man ja schlecht Wiki zitieren. MfG Wiarda

...Cytosin kann in einer „normalen“ und einer methylierten Version vorlegen, das heißt mit einer angehängten Methylgruppe - allerdings nur, wenn direkt darauf die Base Guanin folgt (eine sogenannte CpG-Insel)...

Das CpG-Dinukleotid ist nicht die CpG-Insel!!! CpG-Inseln sind Bereiche, in denen durch dauerhafte Nichtmethylierung keine Verarmung an CpG-Dinukleotiden eingesetzt hat. Dirk123456 25.11.2005 20:31

...Da im Genom alle Cytosine in CpG-Inseln bekannt sind (also alle Cytosine, die vor einem Guanin liegen), lassen sich...

Noch einmal: das CpG-Dinukleotid ist nicht die CpG-Insel. Eine CpG-Insel ist ein Bereich, in dem relativ viele CpG-Dinukleotide vokommen, wenn man sie mit anderen DNA-Abschnitten vergleicht. Dirk123456 9.1.2006 15:30


Also: Das Cytosin in der Dinukleotid-Folge CG ist in Wirbeltieren und Pflanzen in der Tat oft methyliert. Die Methylierung von Cytosin-Resten in den sogenannten CpG-Inseln (CG-reiche Promotersequenzen in Stromaufwärts-Bereichen) unterliegt oder hat selbst Auswirkungen auf die Transkriptionseffizienz der betroffenen Gene: CpG-Inseln vor dauerhaft inaktivierten Gene sind oft methyliert und vor aktiven Genen nicht. (2006 Rolf Knippers „Molekulare Genetik“). Die Unterscheidung bei postreplikativen Reparaturprozessen zwischen altem und neuem Strang läuft meines Wissens bei Eukaryoten nicht unbedingt über DNA-Methylierung, sondern es werden die Enden wachsender DNA-Stränge über das dort vorhandene Einzelstrang-Bindeprotein RPA erkannt


EcoRI schneidet nicht in GATC

Sorry, da hab' ich mich geirrt... Die DAM-Methylierung greift zwar tatsächlich bei der pallindromischen Sequenz GATC; nur die Restriktionsendonuklease EcoRI hat ein anderes Motiv (GAATTC). Ich habe für E. coli adäquates kein Beispiel gefunden. In Diplococcus pneumoniae ist aber mit DpnII und DpnM ein passendes Paar vorhanden... Dirk123456 9.1.2006 18:11

Abgrenzung zu Mutation und Chromosomenaberration

Hallo Nina, Dein Revert kann ich nicht nachvollzeihen. Warum soll die in diesem Satz richtig dargestellte Abgrenzung gegenüber Mutation und Chromosomenaberration irrelevant sein? Es ist imho eine Information, die sehr wohl zum Verständnis der DNA-Methylierung beiträgt. Deine Bemerkung, ich solle nicht schreiben, was DNA-Methylierung nicht ist, sondern was sie ist, finde ich mal frei raus gesagt im Grunde etwas frech. Was soll das hier? Gruß -- Muck

Deine Ergänzung liest sich in etwa so, als hättest du hier den zweiten Teil zugefügt: Ein Apfel ist eine Frucht. Es handelt sich nicht um eine Banane. Der Artikel ist in einem grauenhaften Zustand, aber deine Änderung hat ihn nun mal nicht verbessert. Bitte versuche doch erst mal zu beschreiben, was die Methylierung ist und wozu sie stattfindet, dann ist es überflüssig zu erwähnen, dass es sich nicht um Mutationen oder gar Chromosomenaberrationen handelt. --Nina 23:40, 23. Jan 2006 (CET)
Ich hatte eigentlich nicht vor, hier tiefer in den Artikel einzusteigen, da ich im Moment andere Themenschwerpunkte habe. Für den augenblicklichen Artikelzustand, der beileibe nicht optimal ist, stellt imho meine sachlich richtige Ergänzung allerdings eine Verständnishilfe auch und gerade für den nicht so fachinformierten Leser dar. Ausserdem möcht ich dich doch auch darauf hinweisen, dass der erste Teil meiner Ergänzung ja durchaus für eine Einleitung passend, kurz zusammenfassend beschreibt, was eine DNA-Methylierung ist :
"... also geringfügige biochemische Veränderungen an der DNA, mit deren Hilfe die Genaktivität gesteuert wird."
Erst dann folgte: "Die DNA-Methylierung unterscheidet sich damit eindeutig von genetischen Mutationen beziehungsweise Chromosomenaberrationen."
Nur in diesem Teil steht, was eine DNA-Methylierung nicht ist. Du hast aber zugleich beide Teile meiner Ergänzung revertiert.
Ich vermute mal, dass deine Reaktion vielleicht eher darauf zurückzuführen ist, dass dir einige in anderen Artikeln von mir eingebrachte Aspekte nicht so gefallen, oder hattest du heute schon mit viel in andere Artikel eingefügten IP-Schwachsinn zu tun? Unter einer neutralen Reaktion hätte ich verstanden, diese Ergänzung zumindest so lange im Artikel zu belassen, bis sie nach einer Artikelweiterentwicklung von wem auch immer tatsächlich für Jedermann oder -frau überflüssig geworden ist. Gruß -- Muck 23:54, 23. Jan 2006 (CET)
Du irrst Dich, die Revertierung erfolgte ausschließlich aufgrund der mangelnen Verbesserung des Artikels. Auch der schwammige Zusatz "geringfügige biochemische Veränderungen an der DNA, mit deren Hilfe die Genaktivität gesteuert wird" ist einfach zu unpräzise, um als Verbesserung angesehen werden zu können. --Nina 11:00, 24. Jan 2006 (CET)
Ok, ich will dir auch nichts ungerechtfertigt unterstellen, zumal ich dich im Grunde als sehr kompetent und um Ausgleich bemüht einschätze. Schwammig oder unpräzise, da können wir uns vielleicht treffen. Nur bitte, es war so von mir nicht im Kerntext des Artikels eingefügt worden, sondern im Einleitungssatz. Und ich denke, dort darf in einer gewünschten Zusammenfassung in Form eines Überblicks auch mal etwas sachlich zweifellos Richtiges allerdings etwas unpräzise formuliert sein. Das könnte dann durchaus fachkompetente Mitarbeiter dazu auffordern bzw. motivieren, eine im Artikelkern noch nicht existente präzise Erläuterung so schnell wie möglich einzufügen, wenn noch nicht vorhanden. Das wäre dann ein positiver Anstoß! Du kennst mich doch ansonsten nicht als jemand, der nur Unbewiesenes, Schwammiges oder POV-Gefärbtes an den unmöglichsten Stellen von Artikeln hineinschleudert, oder? Mag allerdings gut sein, dass ich bei WP manchmal etwas empfindlich geworden bin, sorry ;-) Gruß -- Muck 22:00, 24. Jan 2006 (CET)
Kein Problem :), lass Dich nicht abschrecken. Lassen wir den Artikel erst mal so, bis sich jemand erbarmt, ich habe zur Zeit einfach zu viele Baustellen und bin auch wahrhaftig kein Methylierungs-Experte. Hoffentlich kommt bald jemand vorbei, der den Artikel ausbaut. Grüße, --Nina 00:08, 26. Jan 2006 (CET)

18:20, 27. Jan 2006 Dirk123456 (komplett überarbeitet)

Hallo, ich hab mich mal dran versucht...

1. Keine Banane: Ich habe Ninas Einwand, dass die Info, dass ein Apfel keine Banane ist, irrelevant erscheint, versucht zu berücksichtigen [1]. Jetzt steht da:

Da ein Apfel eher süß und auf dem Teller zum Hauptgang des Mittagessens nicht vertreten ist, ist ein Apfel kein Gemüse. Der Apfel gehört zum Obst. ;-)

Naja... Ich denke, dass die Abgrenzung zur Mutation irgendwo auftauchen sollte, da es die Verwechslungsmöglichkeiten durch die Worte "Modifikation" und "Abänderung" gibt. Der eigens dafür erschaffene Abschnitt ist vielleicht etwas sülzig ausgefallen...

2. English - Deutsch: Ich hab mal die englische Version zum Thema konsultiert. Dort fehlt die Sache mit den Methylierungs/Restriktionssystem und dass es auch Bakterien gibt, vollständig. Deswegen habe ich den Artikel nicht translatiert.

3. Flexikon: Den Eintrag, dass der Artikel vom Flexikon herrührt, habe ich entfernt. Der Ersteintrag in der Wikipedia war eine Kopie der Flexikon-Eintrags. In der Zwischenzeit ist soviel editiert worden, das jenes nicht mehr relevant war. Der Flexikon-Eintrag war sehr kondensiert und auf den medizinischen Aspekt fokussiert, ohne präzise zu sein.

4. Quellen: Die fehlen gänzlich. Ich hab zwar dies und das gelesen und mich zum Teil an Vorlesungen erinnert, muss dort aber noch was reinsetzen - kommt demnächst.

5. Vollständigkeit: Ich hab ganz stolz geschrieben, dass es drei biologische Bedeutungen gibt. Ob ich nicht doch noch was übersehen hab...? (Ihr wisst ja, niemand sagt nach dem Vortrag in der Diskussion "Das weiß ich nicht." sondern "Darüber ist bisher nichts bekannt.")


So hoffe ich denn, eine Verbesserung des vorherigen Patchworks erreicht zu haben und freute mich sehr , ein Template weiterer Verbesserung generiert zu haben.

[1] Was für ein schlechter, aber syntaktisch korrekter Satz!

Mit bessten Grüßen Dirk123456 27.01.2006 19:15

Ei, wer hätte das gedacht! Dann war das doch ein Anstoß mit anschließendem Volltreffer. Da hat sich doch offensichtlich auch der Richtige gefunden und sich auf die Schnelle so gut des Artikels angenommen, soweit das meine Wenigkeit beurteilen kann ;-) Da sind doch schon mal die Wünsche von Einigen recht gut in Erfüllung gegangen. Und eine Fortsetzung ist auch noch angekündigt, super! Wenn's doch hier bei WP bloß immer so gehen könnte, herzlich willkommen!! Gruß -- Muck 21:11, 27. Jan 2006 (CET)

Schließe mich Muck an, Dirk, auch wenn ich weiß, dass Du schon lange dabei bist :o). Prima Verbesserungen, vielen Dank! --Nina 14:34, 1. Feb 2006 (CET)