Heim

Hegelei

Die Hegelei ist der von Arthur Schopenhauer geprägte verächtliche Ausdruck für die Philosophie des Georg Wilhelm Friedrich Hegel und dessen Nachfolgern, den sogenannten Hegelianern; wobei er dieselbe unter anderem als „Philosophasterei“ oder „Windbeutelei und Scharlatanerie“ bezeichnete.

Zudem belegte Schopenhauer Hegel mit wüsten Beleidigungen und Beschimpfungen, wie etwa „erbärmlicher Patron“ oder „geistloser, unwissender, Unsinn schmierender [...] Philosophast“, was er damit rechtfertigte, dass er nicht „mit Achtung von Leuten spreche, welche die Philosophie in Verachtung gebracht haben“.

Der Grund dieser tiefsten Abneigung war Schopenhauers Ansicht, dass Hegel „die Köpfe durch beispiellos hohlen Wortkram von Grund aus und immer“ desorganisiere sowie dass an dem Unsinn, den dieser als Philosophie ausgebe, die deutsche Philosophie noch immer leide und daher ebenso Unsinn produziere.

Der Ausdruck ist in der Schopenhauer-Nachfolge üblich geblieben und wurde u. a. von Kurt Hiller regelmäßig herangezogen.