Heim

Uni Arge

Uni Jógvanson Arge (* 21. Januar 1971 in Tórshavn, Färöer) ist ein färöischer Fußballspieler, Journalist und Musiker.

Uni Arge ist der Sohn des Journalisten und Politikers Jógvan Arge.

Uni Arge begann seine Karriere beim HB Tórshavn, bevor er 1998 nach Island ging. Er spielte auch in Dänemark bei Aarhus Fremad (1999–2000) und beendete seine Karriere 2005 beim HB. 1993 wurde er Torschützenkönig in der färöischen Liga mit 11 Toren. 1997 schaffte er 24 Tore, den bisherigen Landesrekord.[1]

Im August 1992 debütierte Uni Arge in der Fußballnationalmannschaft der Färöer. Bis 2002 nahm er an 37 Spielen teil und schoss 8 Tore, wodurch er auf Platz 3 der ewigen Rekordtorschützen der Färöer steht (hinter Rógvi Jacobsen (10) und Todi Jónsson (9)).[2] Arge schoss 1993 das erste Tor der Färöer bei einer WM-Qualifikation, das 1:3 gegen Zypern.

1999 machte Uni Arge seinen Abschluss als Journalist und arbeitet seitdem in diesem Beruf. 2004 debütierte er mit seinem ersten Buch Komin er nú onnur øld – ein lýsing av okkara samtíð („Jetzt ist ein anderes Zeitalter angebrochen – eine Betrachtung unserer Gegenwart“). Das ist ein gesellschaftskritisches Sachbuch zu den Problemen unserer Zeit aus färöischer Sicht.[3]

Im Oktober 2007 kam Arges erste CD Mitt í sjónum („Mitten in See“) heraus. Nach eigenen Angaben macht er schon Musik seit er 11 ist, aber die Fußballkarriere hatte ihn immer am großen Traum eines eigenen Albums gehindert.

Inhaltsverzeichnis

Bücher

Diskographie

Einzelnachweise

  1. Färöer - Liste der Torschützenkönige
  2. Fußballverband der Färöer, aktuelle Rekordtorschützen (Färöisch, 22. November 2007)
  3. Besprechung auf der Homepage seines Vaters Jógvan Arge (Färöisch)
Personendaten
Arge, Uni
färöischer Fußballspieler, Journalist und Musiker
21. Januar 1971
Tórshavn, Färöer