Heim

ATLiens

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
OutKast – ATLiens
Veröffentlichung

25. November 1996

Label

LaFace Records / Sony BMG

Genre(s)

Down South

Anzahl der Titel

15

Laufzeit

57:32 min

Produktion
Chronik
Southernplayalisticadillacmuzik
(1994)
ATLiens Aquemini
(1998)

ATLiens ist der Name des 1996 erschienenen zweiten Albums des US-amerikanischen Rapduos OutKast. In ihrem Heimat kam das Album bis auf Platz 2 der US Billboard Charts und war damit weitaus erfolgreicher als sein Vorgänger Southernplayalisticadillacmuzik. Vom US-Hip-Hop Magazin The Source erhielt es "4 Mics" und wurde in seine Liste der "100 Best Rap Albums" aufgenommen.

Über das Album

Für ATLiens produzierten Big Boi und André 3000 (damals noch Dré) erstmals selbst, u.a. ihre erste Top 20-Single Elevators (Me & You) (#12). Weitere Singles waren der Titeltrack (#35) und Jazzy Belle als den Sänger und Produzenten Babyface featurenden Remix (#52). Im Vergleich zu Southernplayalisticadillacmuzik sind der Sound und die Lyrics sehr viel introvertierter und verzichten größtenteils auf dessen "Gangster"-Attitüde. Wie auf dem ersten OutKast-Album wurden viele Studiomusiker aus dem Umfeld eingesetzt, hauptsächlich um Gitarrenparts und E-Bass einzuspielen. Samples wurden kaum eingesetzt. Der Titel des Albums ist ein Kofferwort aus "Atlanta" (kurz "ATL"), der Heimatstadt von OutKast, und "Aliens", um die außerirdische Symbolik des Albums zu verdeutlichen. Wahrscheinlich verweist es auch auf die Außenseiterrolle, die Rapper aus Atlanta, bzw. den Südstaaten damals noch innehatten.

Artwork

Der extraterrestrische Bezug des Titels wurde auch auf den Rest des Albums übertragen. Bemerkenswert ist dabei insbesondere das Booklet, das einen 18-seitigen Comic beinhaltet, in dem OutKast und u.a. auch L.A. Reid protagieren. Zudem ist ein Steckbrief von Dré und Big Boi zu finden. Songtexte sind nicht vorhanden.

Titelliste

  1. You May Die (Intro)
  2. Two Dope Boys (In a Cadillac)
  3. ATLiens
  4. Wheelz of Steel
  5. Jazzy Belle
  6. Elevators (Me & You)
  7. Ova Da Wudz
  8. Babylon feat. Andrea Martin
  9. Wailin' feat. Cee-Lo
  10. Mainstream feat. Khujo und T-Mo von Goodie Mob
  11. Decatur Psalm feat. Big Gipp von Goodie Mob und Cool Breeze
  12. Millennium
  13. E.T. (Extraterrestrial)
  14. 13th Floor/Growing Old feat. Marqueze Ethridge
  15. Elevators (ONP 86 Mix)