Heim

mousesports

mousesports
Kürzel mouz
Gründungsjahr 2002
Gründungsort  Deutschland, Berlin
Mannschaften

Stand: 29. Februar 2008

mousesports (Kurzform: mouz) ist ein deutscher Computerspiele-Clan und einer der bekanntesten Vertreter des professionellen E-Sports. Gegründet wurde mousesports am 24. März 2002 aus dem damals sehr stark auftretenden Counter-Strike-Team von mystical lambda (mλ*). Am 18. Oktober des gleichen Jahres löste sich mousesports von dem Label eSportCenter und wechselte zum Management der Freaks 4U GmbH. Schon einige Tage später konnte mousesports seinen neuen Hauptsponsor NVIDIA vorstellen, welches ein enormer Schritt für die E-Sport-Szene zu dieser Zeit war, der das Team für die nächsten Jahre unter anderem auch auf den World Cyber Games (WCG) unterstützte.

Anfang 2007 wurde die Zusammenarbeit mit dem Management von Freaks 4U aufgehoben und mousesports formierte zu einer Limited. In dieser Umbauphase hat auch der letzte aktive Spieler, der bereits bei der Gründung des Clans dabei war, den Verein verlassen.

mousesports ist zu einem großen Multigaming-Clan geworden, so sind sie nicht nur, wie anfangs, in Counter-Strike (CS) vertreten, indem sie ein Male und ein Female Team beherbergen, sondern auch in den Computerspielen Warcraft 3 (WC3), Unreal Tournament (UT3), World of Warcraft (WoW), Pro Evolution Soccer (PES), Project Gotham Racing 4 (PGR4) und seit November 2005 auch in Quake 4 (Q4).

Das World of Warcraft (WoW) Team von mousesports tritt unter dem Label nihilum auf.

Counter-Strike 1.6-Team

Das Counter-Strike-Team von mousesports zählt, neben dem Konkurrenten Team Alternate (früher "Alternate aTTaX"), als erfolgreichstes in Deutschland und konnte schon Sechs EPS-Titel gewinnen (Season 1,3,5,7,9 und 12). Insgesamt wurden bisher 12 EPS Seasons gespielt, somit ist mousesports das erfolgreichste Team in der EPS. Doch auch international ist das Team kein unbeschriebenes Blatt, so gewann man im Jahr 2008 die ESL Extreme Masters II und somit 50.000 $, im Jahr 2005 gewann man den CPL Stop in Barcelona. Weitere Erfolge sind diverse Podestplätze bei Turnieren wie WCG oder ESWC.