Heim

Pranciškus Stanislavas Vitkevičius

Pranciškus Stanislavas Vitkevičius (* 27. November 1926 in Daubariai, Rayon Mažeikiai) ist litauischer Zivilrechtler, Professor für Römisches Recht, ehemaliger Richter und Mitglied von Seimas.

Ausbildung

1941 trat Pranciškus Stanislavas Vitkevičius dem Gymnasium Mažeikiai bei und lernte (bis zum 1. März 1945), als er von der sowjetischen Armee rekrutiert wurde.

1950 studierte er an der zweijährigen Juridischen Schule Vilnius und arbeitete seit 1952 als Richter im Kreisgericht des Rayons Utena, daneben studierte er auch an der Abteilung für Fernstudium der Rechtsfakultät der Universität Vilnius (bis 1958).

1968 absolvierte er die Fernaspirantur und 1969 promovierte zum Doktor, später habilitierte er an der Universität Moskau (1981). 1984 wurde ihm der Titel des Professors der Universität Vilnius verliehen.

Tätigkeit

1956-1970 war Pranciškus Stanislavas Vitkevičius Richter (Oberster Gerichtshof Litauens), später als Dozent und Professor an der Universität Vilnius (für Zivilrecht und insbesondere Römisches Privatrecht).

1992-1996 wurde er in das Parlament Seimas gewählt.

Pranciškus Stanislavas Vitkevičius ist verheiratet. Mit seiner Frau Vlada hat er den Sohn Valdas.

Bibliografie

Personendaten
Vitkevičius, Pranciškus Stanislavas
litauischer Zivilrechtler, Professor für Römisches Recht, ehemaliger Richter und Mitglied von Seimas
27. November 1926
Daubariai, Rayon Mažeikiai