Heim

Walter Wehner

Walter Wehner ( * 1949 in Werdohl, Märkischer Kreis), ist ein deutscher Autor.

Er wuchs in Essen auf und lebt im nordwestlichen Teil des Sauerlandes in Iserlohn.

Wehner ist promovierter Germanist und Kunsthistoriker, hat langjährige Buchhandels- und kurzfristige Universitätstätigkeiten hinter sich und ist seit mehreren Jahren Fachbereichsleiter für Kulturelle Bildung an der Volkshochschule Essen. Wehner ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Walter Wehner schreibt Gedichte und Prosa, Hörspiele und Theaterstücke, sowie gelegentlich Fachliteratur. Er betreibt ein umfangreiches Lyrikarchiv mit derzeit rund 5.000 Ausgaben sowie eine Webseite zum Thema Robinsonaden. Für seine Geschichten vom alten Wachowski aus der Essener Altstadt erhielt er 1985 einen Preis beim Landeswettbewerb der Autoren NRW. Die Stadt Velbert verlieh ihm im gleichen Jahr ihren Kulturpreis. Seine Gedichte wurden 1986 mit dem Literaturpreis Ruhrgebiet (Förderpreis) ausgezeichnet.

Wehner nahm an Förderseminaren der Bertelsmann-Stiftung in Straelen und dem Nordkolleg in Rendsburg teil. Zusammen mit dem Essener Schriftsteller Hanns-Peter Karr bekam er 1988 für die gemeinsam geschriebenene Story Nachtfahrt den Walter-Serner-Preis als beste Kriminalkurzgeschichte, sowie 1990 den Walter-Hasenclever-Preis der Stadt Aachen für Angela, mein Engel überreicht. Die Geschichte Berbersommer brachte dem Autorenduo 1990 den Literaturpreis Ruhrgebiet (Förderpreis) ein. 1991 wurde ihre Kriminalerzählung Straße frei mit dem Preis der Gruppe Bochumer Autoren e. V. ausgezeichnet. Für ihr gemeinsames literarisches Schaffen erhielten sie im Herbst 2000 den Literaturpreis Ruhrgebiet verliehen.

Neben Großstadtgeschichten veröffentlichten Karr & Wehner auch eine Reihe gemeinsamer Hörspiele, die von fast allen ARD-Anstalten gespielt wurden. Ihr erster gemeinsamer Roman Geierfrühling erschien im Herbst 1994 im Haffmans Verlag Zürich, der zweite Band um den Helden Gonzo Gonschorek folgte mit Rattensommer im Sommer 1995. Für ihn erhielten sie 1996 den Friedrich-Glauser-Preis der „Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur“ – Das Syndikat für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres. Die Fortsetzung Hühnerherbst erschien im Frühjahr 1997. Der Bullenwinter schloss die Mediensaga um den „Videogeier Gonzo“ 1999 ab.

Personendaten
Wehner, Walter
deutscher Schriftsteller
1949
Werdohl