Heim

Glamoč

Glamoč
Гламоч

Hilfe zu Wappen
DEC
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation
Kanton: 10
Koordinaten: 44° 3′ N, 16° 51′ OKoordinaten: 44° 2′ 50″ N, 16° 51′ 4″ O
Höhe: 930 m ü. A.
Fläche: 867 km²
Einwohner: 4.876 (2007)
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 34
Postleitzahl: 80230
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Rade Gvero (SDS)
Webpräsenz:
www.opstinaglamoc.ba
Sonstiges
Stadtfest: 20. August

Glamoč (kyrillisch Гламоч) ist eine Stadt und die gleichnamige Verbandsgemeinde (Općina/Opština) im Kanton 10 im Westen von Bosnien und Herzegowina.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Sowohl Stadt als auch Gemeinde gehören seit dem Abkommen von Dayton zur Föderation Bosnien und Herzegowina. Durch das Abkommen wurde ein Teil der Gemeinde der Republika Srpska zugeschlagen, dadurch verringerte sich die Fläche von 1096 km² auf 867 km². Die Stadt Glamoč liegt von Gebirgen umgeben 930 m über dem Meeresspiegel, etwa 100 km südsüdwestlich von Banja Luka und 40 km nordwestlich der Kantonshauptstadt Livno.

Der Bezirk ist verkehrstechnisch schlecht erschlossen, große Teile der Infrastruktur wurden im Bosnienkrieg zerstört.

Geschichte

Vor Beginn des Bosnienkrieges 1992 gab es eine ethnisch gemischte Einwohnerschaft, die zahlenmäßig von den serbischen Bosniern dominiert wurde (ca. 90%). Seit einigen Jahren kehrt die ursprüngliche Bevölkerung wieder zurück. Durch den Krieg und durch Flucht und Vertreibung sank die Bevölkerungszahl zeitweise von 12.000 auf ca. 4.000 Menschen im Jahr 1999, von denen die weitaus meisten in der eigentlichen Stadt Glamoč lebten. Heute (2006) leben dort vermutlich etwa 2.000 Einwohner. Die Infrastruktur ist nach den Kriegsereignissen und der Eroberung durch die Kroaten im Jahre 1995 noch nicht wieder komplett hergestellt.

Musik

In dem ganzen ehemaligen Jugoslawien bekannt ist der "Glamočer Reigentanz" oder "Stumme Glamočer Reigentanz" („Gluho Glamočko kolo"), der traditionell ohne instrumentale Begleitung durchgeführt wird. Es wird dabei nämlich nur mit den (Holz)Schuhen der Rhythmus "gespielt" Bei diesem Tanz soll es sich um ein Hochzeitanbahnungsritual gehandelt haben, bei dem man quasi nebenbei die körperliche Ausdauer und Belastbarkeit des potentiellen Ehepartners testen konnte.