Heim

Ağsu (Rayon)

Ağsu (auch Aqsu) ist ein Rayon in Aserbaidschan. Hauptstadt ist die Stadt Ağsu. Der Name bedeutet „Weißes Wasser“.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Rayon hat eine Fläche von 1.020 km². Die Landschaft im Norden gehört im zur südlichen Flanke des großen Kaukasus, dort liegen die Berge Niaylgad, Gingar und Lenkebiz sowie der Agsu-Pass. Im Süden schließt sich die Steppe von Schirwan an. Große Flüsse des Bezirks sind der Ağsu und der Ayramchay.[1][2]

Bevölkerung

Der Rayon hat über 63.300 Einwohner.[1]

Wirtschaft

Die Region ist landwirtschaftlich geprägt. Es wird Baumwolle, Getreide und Wein angebaut sowie Vieh gezüchtet. Es gibt eine Lebensmittel verarbeitende Industrie, so Molkereien und Keltereien, sowie Schlangenzuchtbetriebe.[1] Außerdem wird in der Region Seide verarbeitet, da auch die Seidenstraße durch den Rayon führt.[2]

Sehenswürdigkeiten

In der Region liegt der alte und bekannte Turm Giz-galasi.[1] Außerdem finden sich nahe des Dorfes Bazavand die Ruinen der Stadt Neu-Shemakha aus dem 18. Jahrhundert. Südwestlich der Hauptstadt ist das Grab von Ag Gumbaz zu finden.[2]

Quellen

  1. a b c d e Azerbaijan Development Gateway über den Rayon
  2. a b c azerb.com über Ağsu