Heim

Mamertus

Mamertus († um 477 in Vienne , Gallien) ist ein christlicher Heiliger. Er entstammte einer wohlhabenden gallorömischen Familie aus Lyon. Er wurde 461 Erzbischof von Vienne, wo er auch verstarb. Er soll sich um die Bittgangs-Prozessionen vor Himmelfahrt verdient gemacht haben.

Während seiner Amtszeit soll er durch Beten einer furchtbaren Feuersbrunst Einhalt geboten haben, die die ganze Stadt zu zerstören drohte, und auch sonst noch allerlei Wunder und Heilungen bewirkt haben.

In der Kunst wird er im Bischofs-Ornat dargestellt, mit einem brennenden Licht zu Füßen des Kreuzes. Er ist der Patron der Hirten und der Feuerwehr und soll beistehen bei Dürre, Fieber und Brusterkrankungen.

Sein Gedenktag ist der 11. Mai. In Deutschland (vor allem Norddeutschland) wird er manchmal zu den Eisheiligen gezählt.

Siehe auch

Personendaten
Mamertus
Bischof von Vienne, Heiliger
um 477
Vienne