Heim

Raton Pass

Der Raton Pass (2.350 m über dem Meeresspiegel) ist ein Übergang in Nord-Süd-Richtung zwischen den US-Bundesstaaten Colorado und New Mexico durch die Vorberge der Rocky Mountains.

Im 19. Jahrhundert verlief der Santa Fe Trail, die erste Handelsroute zwischen den Vereinigten Staaten und dem damals noch mexikanischen Südwesten, über den Pass. Im Zuge der fortschreitenden Besiedelung des Westens wurde er Teil der wichtigsten Verbindung am Ostrand der Rockies. 1878 war der Pass der Schauplatz eines Wirtschaftskriegs zwischen der Atchison, Topeka and Santa Fe Railway (ATSF) und der kleineren Denver and Rio Grande Western Railroad (DRGW) über das Recht, den Übergang zu nutzen. Als ATSF eine Bande Revolverhelden anheuerte und gleichzeitig DRGW das Geld ausging, setzte ATSF sich durch.

Heute verläuft die Interstate 25 von Denver, Colorado nach Santa Fe, New Mexico und weiter nach Albuquerque über den Raton Pass. Seit 1960 ist der Pass auch als National Historic Landmark ausgewiesen.

Koordinaten: 36° 59' 3" N, 104° 28' 45" W