Heim

Taiyuan

Dieser Artikel behandelt die chinesische Stadt. Der nach ihr benannte Asteroid wird unter Taiyuan (Asteroid) beschrieben.

Tàiyuán (chin. 太原市) ist die Hauptstadt der Provinz Shanxi in der Volksrepublik China und liegt auf 780 m Höhe.

Als bezirksfreie Stadt hat Taiyuan ein Verwaltungsgebiet von 6.988 km² und ca. 3.398.000 Einwohner (Ende 2003).

Taiyuan hat eine Geschichte von über 2500 Jahren, wurde unter dem Namen Jìnyáng (晉陽) 497 v. Chr. erbaut.

Taiyuan ist heute ein wichtiger Industriestandort in Nordchina, die wichtigsten Industriezweige sind: Kohlebergbau, Eisenverhüttung sowie die Erzeugung von Edelstahl und Aluminium.

In Taiyuan befindet sich ein kleinerer Weltraumbahnhof für Satellitenstarts der chinesischen Trägerrakete Langer Marsch.

Taiyuan unterhält eine Städtepartnerschaft mit Chemnitz.

Administrative Gliederung

Auf Kreisebene setzt sich Taiyuan aus sechs Stadtbezirken, drei Kreisen und einer kreisfreien Stadt zusammen. Diese sind:

Koordinaten: 37° 52' N, 112° 34' O