Heim

Riesdorf

Dieser Artikel handelt von der Gemeinde Riesdorf im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Zu dem gleichnamigen Ort im Landkreis Teltow-Fläming siehe Niederer Fläming.
Wappen Deutschlandkarte

Hilfe zu Wappen
Koordinaten: 51° 42′ N, 12° 7′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Anhalt-Bitterfeld
Verwaltungsge-
meinschaft:
Südliches Anhalt
Höhe: 85 m ü. NN
Fläche: 4,63 km²
Einwohner: 135 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²
Postleitzahl: 06369
Vorwahl: 034978
Kfz-Kennzeichen: ABI
Gemeindeschlüssel: 15 0 82 325
Adresse der Verbandsverwaltung: Hauptstraße 31
06369 Weißandt-Gölzau
Webpräsenz:
www.suedliches-anhalt.de
Bürgermeisterin: Anke Schadewald
Lage der Gemeinde Riesdorf im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Riesdorf ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Südliches Anhalt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt (Deutschland). Die Gemarkung wird im Norden begrenzt durch den Meilendorfer Ortsteil Körnitz, im Westen durch die Prosigker Ortsteile Cosa und Pösigk, im Osten durch die Zehbitzer Ortsteile Wehlau und Lennewitz und im Süden durch die Gemeinde Weißandt-Gölzau.

Geschichte

Im Jahr 1268 wurde Riesdorf unter den Namen Roidiersdorf erstmals urkundlich erwähnt. Mehrmals über die Jahrhunderte musste die Kirche in Riesdorf neu aufgebaut werden.

Wissenswertes

Im Sommer 2000 gründete sich der Verein "Feuerwehrmuseum Riesdorf" e.V. Hier werden geschichtliche Zeugnisse zur Feuerwehr und auch alte Materialien und Gerätschaften gesammelt und der Öffentlichkeit präsentiert.