Heim

Albert August Wilhelm Deetz

Albert August Wilhelm Deetz (* 26. Januar 1798 in Berlin, † 17. Juni 1859 in Minden) war preußischer Soldat und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung.

Werdegang

Albert Deetz war Sohn des Kaufmanns Johann Carl Deetz und der Ludovica gen. Lucie Jauch.

Deetz war - seinerzeit im Rang eines Majors - vom 18. Mai 1848 bis zum 12. Mai 1849 Abgeordneter für Wittenberg (Sachsen) in der Frankfurter Nationalversammlung. Er war Mitglied der Kaiserdeputation, jener gewählten Abordnung der Frankfurter Nationalversammlung, die am 3. April 1849 dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. die deutsche Kaiserkrone anbot, und im Marineausschuß vertreten. Er gehörte zeitweise der Fraktion Café Milani an und zeitweise der Fraktion Casino.

Im Militärdienst war er Chef des Zentralbureaus des Reichskriegsministeriums und 1848-1854 Kommandant von Frankfurt am Main. Er beendete seine Laufbahn als Oberst und Stadtkommandant von Minden 1856.

Literatur

Personendaten
Deetz, Albert August Wilhelm
preußischer Soldat und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung
26. Januar 1798
Berlin
17. Juni 1859
Minden