Heim

Diskussion:Die letzte Festung

Im Artikel Lexikon des internationalen Films kann man lesen, dass die Kritiken dort auf den "Einzelaussagen" der Zeitschrift "film-dienst" beruhen. Bitte den internationalen Ruf nicht überbewerten, nur weil das Wort "Lexikon" im Namen steht (das Wort ist bestimmt nicht geschützt und kann von jedem verwendet werden). --Thomas Devoe 08:02, 11. Sep 2006 (CEST)

Tot von Irwin am Ende des Films?

Habe mir den Film gerade angesehen, wenn ich es richtig gesehen habe ist in der letzten Kameraeinstellung ein Stein mit dem Namen des Generalleutnants und einem Kreuz zu sehen. Dies würde mE darauf hinweisen, dass er nicht überlebt. Wäre das vl ein Grund den 9. Absatz zu überarbeiten?

Gestorben ist er offensichtlich. Offen bleibt, ob er sowieso in Folge der Schüsse gestorben wäre oder ob er erst durch die Verweigerung der Hilfeleistung quasi umgebracht wurde. Dass dieser Aspekt so nebensächlich behandelt wird, lässt mir den Film nicht gerade als besonders humanistisch erscheinen. Es erschien mir auch nicht abwegig, im Artikel auf diese Problematik kurz hinzuweisen. Nun hat jemand es für besser befunden, den Hinweis darauf zu löschen - über Gründe kann ich nur spekulieren. Auf einen "edit war" habe ich aber keine Lust, deshalb lasse ich das eben so stehen... - 195.93.60.133 12:06, 28. Aug. 2007 (CEST)

Die engl. WP ...

weiß zu dem Film noch: "Domestically the film grossed $18 million against its budget of $72 million. The film has scored a 54% rating at Rotten Tomatoes.[1] The original movie poster, which depicted an American flag flying upside down, was cancelled due to the public sensitivity following September 11, 2001, which preceded the movie's release by only a few weeks."

Also:
1. Kosten - 72 Mio, Einspielergebnis: 18 Mio => scheint eher ein ökonomischer Flop gewesen zu sein.
2. Urspr. Filmplakat mit kopflastiger Flagge wurde zurückgezogen, als es nach dem 11.9.2001 in den USA eher weniger kopflastig zuging.
3. "54% rating" - klingt nicht gerade nach überschäumender Begeisterung in den US-Medien.

Wahrscheinlich ist der Film sowieso eher in D ein Thema als in den USA, weil der dargestellte "Patriotismus bis zum letzten Blutstropfen" bei uns noch ein wenig skeptischer betrachtet wird... (nur so 'ne kleine Spekulation...) --Der Paulchen 15:14, 10. Mai 2008 (CEST)