Heim

Heinrich von Stretelingen

Heinrich II. von Stretelingen (* ?; † 1263 oder 1271) und sein Sohn Heinrich III. von Stretelingen (* 1258; † 1294) waren Angehörige eines Rittergeschlechts aus Strättligen am Thunersee.

Einer von beiden ist der schweizerische Minnesänger, von dem drei Lieder im Codex Manesse verzeichnet sind. Eine Illustration Heinrichs, die fast mit der in der Manessischen Handschrift identisch ist, überliefert das sogenannte Naglersches Fragment.

Ein heute noch aufgeführtes Lied von Heinrich heißt Nahtigal guot vogelin.

Inhaltsverzeichnis

Literatur

Ausgabe

Sekundärliteratur

PND: Datensatz zu Heinrich von Stretelingen bei der DNB
Keine Treffer 27. Oktober 2007
Personendaten
Heinrich von Stretlingen
Heinrich II. von Stretelingen
Angehöriger eines Rittergeschlechts am Thuner See; Minnesänger
1258
1294