Heim

Rosskastaniengewächse

Rosskastaniengewächse

Gewöhnliche Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
Unterfamilie: Rosskastaniengewächse
Wissenschaftlicher Name
Hippocastanoideae
Burnett

Die Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae) sind eine Unterfamilie in der Pflanzenfamilie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Sie enthält fünf Gattungen mit etwa 130 Arten. Es sind verholzende Pflanzen mit Verbreitungsschwerpunkt in den nördlichen temperierten Zonen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Vertreter der Rosskastaniengewächse sind verholzende Pflanzen: sie wachsen als Bäume oder Sträucher. Die gegenständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind einfach oder zusammengesetzt. Die Blüten sind vier- oder fünfzählig. Meist drei (zwei bis sechs) Fruchtblätter sind zu einem Fruchtknoten verwachsen. Es werden Kapselfrüchte mit wenigen Samen oder Samaras (siehe Bild vom Berg-Ahorn) gebildet.

Systematik

Die Vertreter der Unterfamilie Rosskastaniengewächse wurden früher in eigene Familien Aceraceae und Hippocastanaceae gestellt. Auch wenn die Einordnung in die Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) heute unstrittig ist, wird die Abgrenzung der Unterfamilien aktuell kontrovers diskutiert. Gemäß Flora of China[1] wäre die in China endemische Gattung Handeliodendron Rehder ebenfalls in die Unterfamilie der Hippocastanoideae zu stellen, da sie zusammen mit Aesculus und Billia eine monophyletische Gruppe bildet.

Die vier Unterfamilien der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) werden nach dem Bau des Fruchtknotens unterschieden; die Sapindoideae besitzen dabei nur eine einzige Samenanlage, während die Hippocastanoideae zwei Samenanlagen je Fruchtknotenfach (entspricht einem Fruchtblatt) aufweisen.

Die Unterfamilie der Hippocastanoideae enthält fünf Gattungen mit rund 130 Arten. Die mit Abstand artenreichste Gattung sind die Ahorne (Acer) mit etwa 110 Arten. Hier die Gattungsliste (nach eigener Darstellung „vollständige“ Gattungsliste gemäß GRIN[2] mit Ergänzung):

Einzelreferenzen

  1. Eintrag zu Sapindaceae in der Flora of China (engl.)
  2. Siehe Gattungsliste bei GRIN Taxonomy for Plants.
  3. Diese Gattung ist in der Aufstellung bei GRIN (noch) nicht enthalten.