Heim

Diskussion:Maximum Break

Inhaltsverzeichnis

2 Maximum Break in einem Tunier

es fehlt noch die Info das bei der WM 2008 zum ersten mal in der Snookergeschichte 2 Maximums in einem Tunier erzielt wurden.


der artikel ist nicht korrekt. jamie burnett machte in seinem match 148 punkte. die 151 (und damit das höchste break aller zeiten) stammen von wally west aus dem jahre 1976.

Falsch: Das 151er-Break war bei keinem offiziellen Tournier und Jamie Burnetts 148er-Break war kein Maximum, da er nicht immer Schwarz gespielt hat (er hatte als Einsteiger Braun für Rot als Freeball und damit wäre das "Maximum" 155 gewesen). Viele Grüße Pill δ 16:03, 29. Apr 2006 (CEST)
-> siehe hier Pill δ 16:20, 29. Apr 2006 (CEST)

Maximum Break?

Wäre eine 16-Reds-Clearance ein Maximum Break, wenn man 155 Pkt. macht, bzw. nach dem Freeball und der zugehörigen Farbe immer schwarz lochen würde (also z.B. Freeball + pink + 15x rot & schwarz + alle Farben)

Ersteres (free ball+ schwarz+ ...) wird inzwischen als Maximum Break anerkannt, letzteres bzw. alle Breaks zwischen 147 und 155 nicht
Und dieses Erstere (Freeball + schwarz + 15x rot & schwarz + alle Farben) und nur das ergibt die 155, was, wie der Vorposter sagt, inzwischen als Maximum-Break anerkannt wird. Im Artikel stand, dass eine 155 kein Maximum-Break sei. Das habe ich korrigiert, wobei ich mich aber nur auf die Information meines Vorposters berufe. --Bachmai 14:24, 2. Mai 2008 (CEST)

ROS zwei Maximum-Breaks in zwei aufeinander folgenden offiziellen Matchse

Hey, woher stammt die Information, dass Ronnie O'Sullivan jeweils ein Maximum-Break in zwei aufeinander folgenden offiziellen Matches gespielt hat? Und welche Turniere bzw. "Maximum-Nummern" sollen das gewesen sein?

Northern Ireland Trophy 2007 und UK Championship 2007 --Poupée de chaussette mola mola? 19:51, 30. Apr. 2008 (CEST)
Das sind zwei aufeinander folgende Turniere, aber keine Matches, was hier gemeint ist, oder ?
Letztes Match des einen Turniers und erstes Match des darauffolgenden - so war es bei Higgins zumindest. Ich mach mich mal schlau, ob das bei Ronnie genau so war. Gruß --Poupée de chaussette mola mola? 21:30, 30. Apr. 2008 (CEST)
Das Maximum bei der Northern Ireland Trophy war gegen Ali Carter; ROS ist aber erst eine Runde später gegen Fergal O'Brien ausgeschieden, also waren das nicht zwei aufeinander folgenden Matches ^^
Habs gestrichen. Danke für die Info. --Poupée de chaussette mola mola? 15:37, 2. Mai 2008 (CEST)

Rechtschreibfehler

"Bisher ist es als einzigen Spieler nur John Higgins gelungen..." -->ich denke es sollte besser einzigeM heißen oder?! und das "nur" ist etwas doppelt gemoppelt finde ich... (also entweder "als einzigem spieler john higgins gelungen" oder "nur john higgins gelungen")

Stimme zu. Das soll dann der ändern, der folgende Teilungsfrage "Teilung der Prämie für ein Maximumbreak" klärt: --Bachmai 16:00, 3. Mai 2008 (CEST)

Teilung der Prämie für ein Maximumbreak

Der folgende Satz: "Nachdem dieses Ereignis (Zwei Maximum Breaks im selben Turnie) zum ersten Mal eintrat, wurden die Regeln für das Preisgeld modifiziert" ist meiner Meinung nach falsch. Die Regel bestand schon vorher. Schon bevor Ronnie sein Maximum Break im Crucible 2008 gelang, sagte Rolf Kalb auf Eurosport, dass die Prämie nur einmal ausgegeben wird, dass sie also ggf. geteilt würde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Regel nicht auch schon 2007 und früher galt. Richtig ist meiner Meinung nur, dass die Teilung der Maximum-Break-Prämie das erste Mal bei der WM 2008 realisiert wird, nicht aber, dass die Teilungsregel erst 2008 gilt. Weitere Frage, die im Artikel geklärt werden sollte: Gilt die Teilungsregel nur bei der Riesenprämie von 147000 Pfund im Crucible oder auch bei anderen Turnieren mit bescheideneren Prämien?--Bachmai 16:00, 3. Mai 2008 (CEST)

Die Regel wurde schon geändert. Beispiel: Spieler A spielt zwei Maximums, Spieler B nur eines. Vor der Regeländerung wurde 50:50 geteilt. Nach der Änderung würde in diesem Fall Spieler A 2/3 des Geldes bekommen, Spieler B 1/3.Gruß, --Poupée de chaussette mola mola? 16:07, 3. Mai 2008 (CEST)

Wäre es nicht richtig, hinsichtlich der Teilungsregel anstatt "modifiziert" "präzisiert" zu schreiben? Ich kann mir kaum vorstellen, dass für den Fall, wenn einer zwei Maximum-Breaks, der andere eins geschafft hätte, eine Teilung der Prämie im Verhältnis von 50:50 vollen Ernstes beabsichtigt gewesen wäre. Da glaube ich doch eher, dass man sich zuvor einfach keine genauen Gedanken gemacht hatte, die Regel nur salopp (etwa so: "Im Fall mehrerer Maximum-Breaks wird die Prämie geteilt.") formuliert war, den Fall von drei Maximum-Breaks von zwei Spielern jedoch gar nicht bedacht hatte, gemäß dem Motto: "Kommt ja eh nicht vor!" Doch als dann Ronnie und Ali das Maximum-Break schafften und beide noch im Rennen waren, hat man sich erst Gedanken über die gerechte Aufteilung für den Fall, dass einer der beiden noch eins drauf legt, gemacht. Dieses Vorgehen entspräche aber nicht einer Änderung, sondern einer Präzisierung der Teilungsregel. Außerdem entspräche es nicht guter Sitte, Regeln während des Turniers zu ändern. Ich kann mir vorstellen, dass diese Prämien auch vertraglich festgelegt sind, und man kann doch nicht einen Vertrag ohne die Zustimmung aller Vertragspartner ändern. --Bachmai 20:42, 13. Mai 2008 (CEST)

Bei anderen Turnieren gibt es keine Sonderprämie für ein Maximum, da gibt es nur die 10.000 für das höchste Break. Keine Ahnung obs da auch geändert wurde. Mal in den offiziellen Regeln nachschauen, aber ich muss jetzt den Grill anheizen :) Gruß, --Poupée de chaussette mola mola? 16:07, 3. Mai 2008 (CEST)