Heim

Victoria-Luise-Klasse

Klassendetails
Schiffstyp Panzerdeckkreuzer
(Geschützter Kreuzer)
Dienstzeit: 1899 - 1921
Einheiten: 5
Schwesterschiffe
SMS Victoria-Luise
SMS Hertha
SMS Freya
SMS Vineta
SMS Hansa
Technische Daten
Länge in KWL: Victoria Luise - Freya: 109,1 m
Vineta Hansa: 109,8 m
Länge über alles: Victoria Luise - Freya: 110,6 m
Vineta, Hansa: 110,5 m
Breite: Victoria Luise - Freya: 17,4 m
Vineta, Hansa: 17,6 m
Tiefgang: Vitoria Luise - Freya: 6,58 - 6,78 m
Vineta, Hansa: 7,08 - 7,34 m
Verdrängung:
  • Konstruktion:
    Victoria Luise - Freya: 5660 t
    Vineta, Hansa: 5885 t
  • Maximal:
    Victoria Luise - Freya: 6491 t
    Vineta, Hansa: 6705 t
Antrieb:
  • 3 stehende vierzylindrige
    Dreifachexpansions-Dampfmaschinen
  • 12-18 Dampfkessel
    (Dürr, Niclaussee, Belleville)
    nach Umbau:
    einheitlich 8 Marinekessel
Geschwindigkeit: 19 kn
Reichweite: 3412 sm bei 12 kn
Besatzung: 465 Mann
Bewaffnung:
  • 2 x 21 cm Schnellfeuerkanonen
  • 8 x 15 cm Schnellfeuerkanonen
  • 10 x 8,8 cm Schnellfeuerkanonen
  • 10 x 3,7 cm Maschinenkanonen
  • 3 x 45 cm Torpedorohre

Die Victoria-Luise-Klasse, in anderern Quellen Hertha-Klasse bezeichnet, war eine Klasse von fünf Großen Geschützten Kreuzern der deutschen Kaiserlichen Marine. Benannt waren die Schiffe mit Ausnahme der Victoria Luise nach Orten und Figuren der nordischen Mythologie. Sie folgte dem Einzelschiff SMS Kaiserin Augusta, dem ersten Großen Geschützten Kreuzer.