Heim

Diskussion:Gleissperre

Neben dem Schutzhaltsignal (waagrechter oder diagonaler Balken) gibt es ja noch das andere mit dem einen oder zwei Punkten. Wie heißt dieses Signal, was bedeutet es? --217.85.202.83 15:39, 7. Sep. 2007 (CEST)

Die Punkte bilden jeweils die Rückseite des Gleissperrensignals, damit ist auch von "hinten" die Stellung des Signals und damit der Gleissperre erkennbar. Dies ist seit jeher bei (fast) allen mechanischen Signalen in Deutschland üblich. Aus Sicht des Triebfahrzeugführers befinden sich diese Punkte links vom befahrenen Gleis. Ist die Gleissperre in beiden Fahrtrichtungen wirksam (ansonsten kann sie von hinten "aufgefahren" werden, was jedoch zu Beschädingungen führen kann) sind beidseitig Gleissperrensignale aufgestellt. Deren Rückseite kann dann auch schwarz bzw. dunkel sein, da sich ja rechts vom Gleis ein Signal mit Halt- oder Fahrauftrag befindet. Wenn ich mich nicht grob irre bedeuten zwei Punkte "Gleissperre geschlossen" und ein Punkt "Gleissperre geöffnet".

Weiterhin gibt es im Bereich der ehemaligen DR Gleissperrensignale mit senkrechtem statt schrägem Balken bei geöffneter Gleissperre. Dies bedeutet, dass die Gleissperre zwar geöffnet ist, gibt jedoch keinen Fahrauftrag.

Das Signal heißt übrigen Gleissperrensignal. Der Unterschied zum Gleissperrsignal ist zwar optisch gering, die Bedeutung für den Eisenbahnverkehr jedoch eine explizit andere. So dürfen z.B. Gleissperrensignale aus nahe liegenden Gründen nicht als Zielpunkte für Zugfahrstraßen genutzt werden.