Heim

Francisco Rabal

Francisco Rabal genannt Paco Rabal (* 8. März 1925 in Águilas in der Region Murcia; † 29. August 2001 in Bordeaux, Frankreich) war ein spanischer Schauspieler.

Rabals Familie verließ die Region Murcia nach Ausbruch des Spanischen Bürgerkrieges. In Madrid musste der junge Francisco Rabal als Straßenverkäufer arbeiten und so den Unterhalt der Familie sichern. Nach seiner Schulzeit arbeitete er als Elektriker in spanischen Filmstudios. Er übernahm erste Statistenrollen und ging dann ans Theater, wo er auch Schauspielunterricht erhielt. Nach zahlreichen Filmen in Spanien gelangte ihm der internationale Durchbruch 1959 mit dem mexikanischen Film Nazarín von Luis Buñuel. Mit Buñuel drehte er zwei Jahre später den Film Viridiana, der bei den Filmfestspielen von Cannes 1961 die Goldene Palme gewann.

Francisco Rabal spielte in über 200 Filmen. Er gewann zahlreiche nationale und internationale Filmpreise, darunter 1984, gemeinsam mit seinem Landsmann Alfredo Landa, den Darstellerpreis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 1984 für Mario Camus' Sozialstudie Die heiligen Narren. Den wichtigsten spanischen Filmpreis Goya konnte er allerdings nur einmal am Ende seiner Karriere gewinnen. Er erhielt ihn im Jahr 2000 für Carlos Sauras Goya und seiner Darstellung des alten Francisco de Goya.

Filmografie (eine Auswahl)

Personendaten
Rabal, Francisco
Rabal, Paco
spanischer Schauspieler
8. März 1925
Águilas in der Region Murcia
29. August 2001
Bordeaux, Frankreich