Heim

Steinebach an der Wied

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 50° 37′ N, 7° 48′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde: Hachenburg
Höhe: 378 m ü. NN
Fläche: 8,30 km²
Einwohner: 794 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner je km²
Postleitzahl: 57629
Vorwahl: 02662
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 294
Adresse der Verbandsverwaltung: Gartenstraße 11
57627 Hachenburg
Webpräsenz:
www.steinebach-wied.de
Ortsbürgermeister: Heinrich Schneider
Lage der Gemeinde Steinebach an der Wied im Landkreis Westerwaldkreis

Steinebach an der Wied ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz (Deutschland). Sie gehört der Verbandsgemeinde Hachenburg an.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

An der Südgrenze der Verbandsgemeinde Hachenburg, im nordwestlichen Teil des Westerwaldkreises, an der Westerwälder Seenplatte und der Wied, liegt der Ort Steinebach an der Wied.

Gemeindegliederung

Ortsteile sind Steinebach, Schmidthahn, Langenbaum und Seeburg.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat besteht aus 13 Ratsmitgliedern, einschließlich des nebenamtlichen Bürgermeisters, die bei der Kommunalwahl am 13. Juni 2004 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden. (Stand: Kommunalwahl am 13. Juni 2004)

Bauwerke

Im Ort befindet sich die Ruine der Burg Steinebach (an der Wied).

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Steinebach an der Wied wird über die Bundesstraße 8 an das überörtliche Verkehrsnetz angeschlossen. Die Bundesstraße verbindet den Ort mit den Mittelzentren Hachenburg und Altenkirchen. Zu den Autobahnanschlüssen der A 3 Mogendorf und Dierdorf gelangt man über die Bundesstraße 8/Bundesstraße 413. Zur Anschlussstelle Hennef der Bundesautobahn 5 gelangt man direkt über die Bundesstraße 8. Der nächstgelegene ICE-Halt ist der Bahnhof Montabaur an der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main.