Heim

Adolf Wilhelm Kessler

Adolf Wilhelm Kessler (* 24. November 1839 in Hamburg; † 22. Januar 1895 in Paris) war Sohn des Johann Ulrich Kessler, Pastor der deutsch-reformierten Gemeinde in Hamburg, und der Henriette Louise Auffm-Ordt. Er wurde Bankier und Leiter der Pariser Niederlassung des Hamburger Bankhauses Auffm-Ordt.

Am 10. August 1867 heiratete er in Paris Alice Harriet Blosse-Lynch (* 17. Juli 1844 in Bombay; † 19. September 1919 in der Normandie), Tochter des irischen Baronets Henry Blosse-Lynch. Diese brachte dort am 23. Mai 1868 den ersten und einzigen gemeinsamen Sohn, Harry Graf Kessler, zur Welt. 1877 wurde dessen jüngere Schwester Wilma Kessler (verheiratet: Wilma de Brion), geboren, deren Patenschaft Kaiser Wilhelm I. übernahm.

1879 wurde Kessler geadelt, 1881 vom Kaiser zum Grafen ernannt.

Einer seiner Vorfahren war der Schweizer Reformator, Sattler und Chronist Johannes Kessler, der 1522 im "Schwarzen Bären" in Jena mit Luther disputierte.

Literatur

Personendaten
Kessler, Adolf Wilhelm
Kessler, Adolf Graf von
deutscher Bankier in Paris
24. November 1839
Hamburg
22. Januar 1895
Paris