Heim

Jean Ferrat

Jean Ferrat (eigentlich Jean Tennenbaum) (* 26. Dezember 1930 in Vaucresson) ist ein französischer Sänger und Komponist.

Jean Ferrat ist das letzte von vier Kindern einer jüdischen Familie. Sein Vater starb im Konzentrationslager Ausschwitz. Ferrat musste die Schule schon früh verlassen, um seine Familie zu unterstützen, fühlte sich jedoch schon sehr früh von Musik und Theater angezogen.

Ferrat komponierte zunächst Liebeslieder, mit denen er Mitte der fünfziger Jahre im Cabaret La Colombe in Paris auftrat, aber auch für die Sängerin Zizi Jeanmaire, die ihn entdeckte. Später entwickelte er sich zum engagierten Sänger, was ihm den Ruf eintrug, der Kommunistischen Partei Frankreichs nahe zu stehen. Seine Platten sind Kombinationen aus politisch engagierten Liedern und poetischen Liebesliedern. Wie es auch Brassens erging, wurden seine Lieder als zu gewagt und zu kritisch vom französischen Rundfunk nicht gesendet. Ferrat behandelt aber auch weniger kritische Themen wie die Landflucht in seinem Lied La Montagne, von dem 5 Millionen Exemplare verkauft wurden. Ferrat lebt in Antraigues einem kleinen Ort in Südfrankreich. Er tritt nicht mehr auf, hat aber einen Vertreter in der Person des Sängers Alain Hivert gefunden, der seine Lieder in Frankreich singt. In Deutschland werden seine Lieder von dem deutsch-belgischen Sänger, Didier Caesar, unter Begleitung des deutsch-französischen Gitarristen Stéphane Bazire vorgetragen - sowohl in französischer Fassung als auch in den Übertragungen von Didier Caesar .

Links

Personendaten
Ferrat, Jean
Jean Tennenbaum (eigentlicher Name)
französischer Komponist und Sänger
26. Dezember 1930
Vaucresson